Coronavirus und die Folgen

Diese Veranstaltungen fallen aus

Zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus sagen Vereine und Institutionen vielerorts ihre geplanten Veranstaltungen ab. Die Absagen im Ticker.
19.03.2020, 19:03
Lesedauer: 14 Min
Zur Merkliste
Von Pia Ressel
Diese Veranstaltungen fallen aus

Viele Veranstaltungen werden abgesagt.

FRANK MAY

Lilienthal:

Die Lilienthaler Tafel hat ihre Lebensmittelausgabe bis auf Weiteres eingstellt.

Alle Veranstaltungen in der Klosterkirche fallen in den nächsten Wochen aus.

Der Heimatverein sagt den für den 2. April den Filmabend „Das Mädchen vom Moorhof“ ab und für den 22 April die Studienfahrt „Raumfahrt hautnah erleben“. Das Heimatmuseum Emmi-Brauer-Haus muss vorübergehend geschlossen bleiben. Vorstandsmitglieder des Heimatvereins sind dienstags von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 04298/6011 erreichbar.

Die Landesjägerschaft Bremen sagt ihre Jahreshauptversammlung für den 23. April in Beckers Restaurant in Lilienthal ab.

In Lilienthal stellt die Tafel ihre Arbeit bis auf Weiteres ein.

In Lilienthal bleiben die Volkshochschule (VHS) und die Bibliothek in Murkens Hof bis zum Ende der Osterferien geschlossen, alle Veranstaltungen inklusive des Kursbetriebes sind abgesagt. Ebenso bleibt das Alte Amtsgericht im genannten Zeitraum geschlossen.

Die Ortfeuerwehren in Lilienthal verzichten bis Ende April auf den Ausbildungs- und Übungsbetrieb, soweit er nicht zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft erforderlich ist.

Die Kirchengemeinde Lilienthal teilt mit, bis zum 19. April keine Gottesdienste zu feiern.

Die Begegnungsstätte Falkenberg bleibt bis Ende April geschlossen. Alle Aktivitäten der Awo und des DRK finden erst wieder im Mai statt.

Die Moderatoren des Club of Lilienthal teilen mit, dass die geplante Diskursrunde am Donnerstag, 19. März, ausfällt.

Die für den 19. März geplante Jahreshauptversammlung des Schulfördervereins der IGS Lilienthal/Grasberg fällt aus.

Der Schützenverein Lilienthal teilt mit, dass das für den 21. März geplante Einweihungsschießen der neuen KK-Anlage wegen der aktuellen Corona-Situation abgesagt wird. Der normale Schießbetrieb, dienstags und sonntags, wird fortgeführt, wobei jedes Mitglied eigenverantwortlich mit diesem Thema umgehen müsse. Ob das Osterfeuer am 11. April stattfinden kann, wird in den nächsten Tagen entschieden.

Das Amtmann-Schroeter-Haus bis auf Weiteres geschlossen.

Die Lilienthaler Kunstschau teilt mit, dass die Finissage der Bokelmann-Ausstellung abgesagt ist. Außerdem bleibt die Lilienthaler Kunstschau und das Café bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Das Theater Eskapade, die Jugendtheatergruppe der Freilichtbühne Lilienthal, hat sich dazu entschlossen, seine Vorstellungen bis auf Weiteres abzusagen. Das Stück Der Sandmann soll voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte erneut aufgenommen werden.

Das Klubkonzert “ Blue Note Bach” mit Jens Schöwing in Lilienthal im Murkens Hof wird voraussichtlich im November dieses Jahres nachgeholt.

Der TV Lilienthal informiert, dass er den kompletten Sportbetrieb in allen Abteilungen, Kursen, im Gesundheitssport und im Rehasport ab sofort und bis zum Ende der Osterferien ruhen lässt. Davon betroffen ist sowohl der komplette Trainingsbetrieb als auch der Wettkampf-/Ligabetrieb.

Das Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag in Lilienthal, das am 5. April stattfinden sollte, fällt aus.

Der Zumba-Workshop des TV Falkenberg, der am 21. März stattfinden sollte, fällt aus und wird voraussichtlich im Mai nachgeholt.

Das Gymnasium Lilienthal hat seinen für den 19. März geplanten Schnuppertag verschoben. Er soll im Mai nachgeholt werden.

Die IGS Lilienthal verzichtet auf einen Schüleraustausch. Die spanische Schule hat ihren Besuch an der Wümme für die laufende Woche abgesagt.

Der Reitverein Lilienthal sagt das Hallenabschlussreiten am 22. März sowie das Dressurturnier am 28. und 29. März ab.

Der Kunsthandwerkermarkt in Murkens Hof in Lilienthal fällt aus.

Der Frühlings-Basar des Schulvereins der Grundschule Falkenberg am Sonnabend, 21. März, um 14 Uhr ist abgesagt worden. Der nächste Basar findet am 12. September statt.

Das Plattdeutsche Theater "De Worphüser " teilt mit, alle Veranstaltungen der Saison abzusagen. Das Stück „De Muusfall“ wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Der Schnuppertag der IGS Lilienthal am 20. März fällt aus.

Folgende Veranstaltungen im Alten Amtsgericht sind abgesagt: Film am Freitag am 20. März, Familienfrühstück am 21. März sowie der Zukunftstag am 26. März. Die anderen Veranstaltungen finden vorerst weiter statt.


Bei der DLRG-Ortsgruppe Lilienthal fallen alle Schwimmkurse, Trainingsabende, Wassergymnastik- und Erste-Hilfe-Kurse aus. Mindestens bis Ostern soll nichts stattfinden. Bei dem für die Osterferien geplanten Intensiv-Schwimmkursus für Kinder gibt es noch keine Entscheidung. Die Eltern werden durch die DLRG-Ortsgruppe rechtzeitig informiert.

Die Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Lilienthal wird auf den Freitag, 8. Mai verlegt.

Worpswede:

Die Kirchengemeinde Hüttenbusch sagt alle Gottesdienste, Veranstaltungen und Gruppen in Kirche und Gemeindehaus bis einschließlich 19. April ab.

Der TSV Sankt Jürgen setzt bis zum Ende der Osterferien den Sportbetrieb in allen Sparten aus. Die vereinseigenen Sportanlagen (Turnhalle Frankenburg und Sportplatz Kleinmoor) sind in diesem Zeitraum gesperrt. Des Weiteren werden alle Veranstaltungen in diesem Zeitraum abgesagt. Dies betrifft die Spanienfahrt zum internationalen Jugendturnier, das Osterfeuer und das Ostereiersuchen. Die Grünschnittannahme wird sofort gestoppt.

Die Kirchengemeinde Worpswede sagt bis zunächst zum 19. April alle Gottesdienste, Konzerte und Veranstaltungen aller Art in der Kirche und in den kirchlichen Gebäuden ab. Für den angebenden Zeitraum wird die Kirche ebenso nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Abgesagt wurde die Gewerbeschau Worpswede und die Feuerwehrmesse im Künstlerdorf.

Die Eröffnung des Forums für zeitgenössische Kunst " Mimis Erbe" im Stoltehaus in Worpswede wird verschoben.

Das Theater Worpswede teilt mit, die Vorstellungen von “Weiber” am Sonntag, das Gastspiel “Karmen im Nebel” am 20. März sowie das Gastspiel “Ein Bericht für eine Akademie” am 27. und 28. März, abzusagen.

Die Konzerte der Orgelfestwochen müssen laut eines Kirchenvorstandsbeschlusses zunächst bis Anfang April abgesagt werden. Das betrifft das Bach-Konzert am 22. März mit Viola Mönkemeyer, Carsten Jaspert und Ulrike Dehning und den Klavierabend am 29. März mit Fidan Aghayeva-Edler.

Das Eröffnungsprogramm der RAW Phototriennale am kommenden Wochenende ist abgesagt. Auf der Internetseite www.raw-photofestival.de soll es dann aber möglich sein, virtuelle Rundgänge durch die Ausstellungshäuser zu machen. Eine erste Reihe von Filmen entsteht bis Donnerstag, sie soll dann am Freitag geschnitten werden und pünktlich zur Eröffnung am 21. März im Netz stehen. Im weiteren Verlauf der Festivalwochen soll dann nach und nach das Online-Angebot erweitert werden. So ist auch angedacht, Formate wie Künstlergespräche oder Vorträge ebenfalls virtuell umzusetzen.

Die Theatergruppe des Heimatvereins Neu Sankt Jürgen hat sich dazu entschlossen, sämtliche Vorstellungen des Stückes „Oll Pinsel malen beeter“ abzusagen. Bereits bezahlte Eintrittskarten können an den bekannten Vorverkaufsstellen zurück gegeben werden.

Die Gemeinde Worpswede teilt mit, dass die Bürgerversammlungen in Waakhausen am 17. März und in Überhamm am 23. März abgesagt sind.

Der Vorstand des TSV Worpswede sagt alle Sportangebote bis Ende der Osterferien in den Sporthallen bei der Grundschule und am Hallenbad ab.

Die Gästeführer Worpswede-Teufelsmoor stellen die öffentlichen Führungen in Worpswede vorläufig bis einschließlich 19. April ein. Das gilt auch für die individuell gebuchten Gruppenführungen, für die wir aber gerne einen neuen Termin vereinbaren.

Alle Konzerte der Music Hall in Worpswede, die für März geplant waren, fallen aus.

Die für Dienstag, 24. März, geplante Jahreshauptversammlung der Torfteufel Worpswede im Hallenbad in Worpswede findet nicht statt.

Der Schützenverein Worpswede sagt seinen Trainingsbetrieb und sonstige Zusammenkünfte bis vorerst zum 15. April ab. Das für den 18. April geplante Frühjahrsschießen wird voraussichtlich auch ausfallen.

Die Gemeindebücherei Worpswede ist bis zum 21. April geschlossen.

Grasberg:

Der Bürger-Bus Grasberg-Worpswede e.V. stellt seinen Fahrdienst bis auf Weiteres ein.

Die Kleiderbörse in Grasberg, Speckmannstraße 49, bleibt bis zum Ende der Osterferien geschlossen.

In Grasberg hat der Heimatverein Rautendorf alle seine Veranstaltungen bis Ende April gestrichen.

Der auf dem Huxfeld-Hof für den 19. März angekündigte Auftaktworkshop von „Auszeithöfe - Landerlebnis für Körper und Geist“ wird verschoben.

Die Veranstaltung des Seniorenbeirats Grasberg am Donnerstag, 19. März, Vortrag der Rechtsanwältin und Notarin Katrin Zimmermann im Grasberger Rathaus, ist abgesagt und soll im September nachgeholt werden.

Ab sofort und bis mindestens einschließlich 14. April wird der Mittagstisch des „Familienfreundlichen Grasberg“ in der Servicewohnung der Seniorenwohnanlage aus Infektionsschutzgründen eingestellt.

Vorerst bis Ostern sagt die Awo Grasberg alle Veranstaltungen ab, um die Ansteckungsgefahr einzuschränken, teilt Karl-Heinz Thimm mit. „Unsere Gesundheit sollte das Wichtigste im Leben sein.“

Die Turn- und Sportgemeinschaft Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf (TSG WGE) sagt den Spiel- und Trainingsbetrieb sowie die Müllsammelaktion und die Hauptversammlung ab.

Das Dorfgemeinschaftshaus Adolphsdorf wurde bis auf Weiteres geschlossen.

Samtgemeinde Tarmstedt und Landkreis Rotenburg:

Der für Freitag, 5. Juni, geplante 38. Wilstedter Abendlauf ist abgesagt worden. Die Startgelder werden erstattet, teilt der veranstaltende MTV Wilstedt mit.

Die Tarmstedter Tafel hat ihren Betrieb auf unbestimmte Zeit eingestellt.

Beerdigungen in der Kirchengemeinde Kirchtimke werden auf dem Friedhof nur noch in angepasster Form gehalten, Trauerfeiern in geschlossenen Räumen wie Kirchen und Kapellen entfallen.

Der TuS Tarmstedt hat entschieden, den Spiel- und Übungsbetrieb bis nach den Osterferien ruhen zu lassen.

Sämtliche 13 Osterfeuer in der Samtgemeinde Tarmstedt wurden abgesagt, die Anlieferung von Busch- und Strauchwerk zu den Osterfeuerplätzen ist untersagt.


Die Landfrauen Wilstedt sagen folgende Veranstaltungen ab: das Weidenflechten am 20. März, die Jahreshauptversammlung am 24. März, den Erste-Hilfe-Kursus am 1. April sowie die Fahrt zum Wochenmarkt in Groningen am 4. April.

Das Cultimo in Kuhstedtermoor ist bis Ende April geschlossen. Alle Veranstaltungen fallen bis dahin aus.

Die Heeslinger Landmaschinenschau wird verschoben.

Die Gedenkstätte Lager Sandbostel wird Veranstaltungen, Vorträge und/oder Rundgänge bis Ende April absagen. Dies betrifft auch die Jubiläumsveranstaltung zur 15-jährigen Stiftungsgründung am 17. April, die Fachtagung zu den „Todesmärschen im Elbe-Weser-Dreieck“ am 18. April und die große Gedenkveranstaltung anläßlich des 75. Jahrestags der Befreiung der Kriegsgefangenen und KZ-Häftlinge im Stalag X B am 29. April. Am 29. April werde man in deutlich kleinerem Rahmen der Kriegsgefangenen und KZ-Häftlinge gedenken, die in Sandbostel gelitten haben und gestorben sind.

Das Bündnis Aufstehen gegen Rassismus Rotenburg verschiebt das für Dienstag, 17. März, angedachte Argumentationstraining gegen rechte Parolen und sagt es ab.

Die Stadtbibliothek Rotenburg ist bis voraussichtlich zum 14. April geschlossen und sagt sämtliche Veranstaltungen ab.

Die IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum teilt mit, dass die gesamte IHK-Organisation sich angesichts der momentanen Lage dazu entschlossen hat, die bundeseinheitlichen Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 in allen Ausbildungsberufen auszusetzen. Alle Weiterbildungsprüfungen, die im Zeitraum vom 16. März bis einschließlich 24. April stattfinden sollten, werden ebenfalls ausgesetzt. Dies betrifft auch die Ausbilder (AdA/AEVO)-Prüfung.

Der Vorstand des Skatclub Tarmstedt hat beschlossen, dass bis auf weiteres der „Übungsabend“, jeweils dienstags, ausfällt.

Die Samtgemeinde Tarmstedt hat entschieden, die Sportlerehrung vom 24. April auf den 25. September zu verschieben.

Die nächste Aufführung des Bürgerkinos Wilstedt am Donnerstag, 19. März, fällt aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus aus. Der Film „Astrid“ wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Programm aufgenommen.

Die Sitzung der Arbeitsgruppe Erdgas- und Erdölförderung im Landkreis Rotenburg, die für den 18. März angekündigt war, wird aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus abgesagt. Der vorläufig angesetzte Ersatztermin ist der 24. Juni um 9.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Rotenburg.

Für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt das Rathaus Tarmstedt. Sollte das persönliche Erscheinen im Rathaus nötig sein, könne ein Termin vereinbart werden. Sollten bereits Termine oder Trauungen vereinbart sein, wird empfohlen, die Verwaltung oder das Standesamt zu kontaktieren: 04283/ 893 79 00, E-Mail an info@tarmstedt.de.

Geschlossen werden auch die Schul- und Samtgemeindebücherei sowie die Turnhallen im Samtgemeindegebiet Tarmstedt.

Die Gemeinde Breddorf hat die für Donnerstag, 19. März, geplante Ratssitzung verschoben.

Die Gemeinderatsitzung in Wilstedt am Montag, 23. März, ist „für die Öffentlichkeit abgesagt“ worden, teilt die Gemeinde mit.

Abgesagt wurden auch das Wilstedter Osterfeuer sowie die Seniorenfahrt der Gemeinde, die aber möglicherweise im Herbst nachgeholt wird.

Das Konzert mit dem Trio Sanssouci am Freitag, 20. März, um 20 Uhr in der St. Lambertus-Kirche in Kirchtimke fällt aus.

Der Vortrag der Archäologischen Gesellschaft im Landkreis Rotenburg am 19. März wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Seminare an der Volkshochschule Zeven fallen in den folgenden zwei Wochen aus.

Die Samtgemeinde Tarmstedt verschiebt ihre Sportlerehrung vom 25. April auf den 25. September.

Der Kirchtimker Pastor Wolfgang Preibusch teilt mit, dass die Kirchen in Wilstedt, Tarmstedt und Kirchtimke auf Empfehlung der Landeskirche auch für das stille Gebet geschlossen werden. Das gilt auch für die Gemeindehäuser.

Das für den 21. und 22. März geplante 40. Daddelturnier des TuS Tarmstedt sowie der Schwarzlicht-Cup am Abend des 21. März werden aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus verschoben. Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit veröffentlicht. Die Teilnahmegebühr wird den angemeldeten Teams erstattet.

Der für Donnerstag, 19. März, geplante Nachmittag "Wollmaus trifft Leseratte" in der Bücherei Tarmstedt fällt aus.

Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg verzichtet im März auf die Kreissaalführungen.

Das Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg sagt das Benefiz-Konzert mit Wildes Blech am 21. März ab. Ein neuer Termin steht bereits fest: Sonnabend, 5. September, um 20 Uhr.

Die Veranstaltung „Frühling in Wilstedt“ am Sonntag, 29. März, fällt aus. Das teilt die Gemeinde Wilstedt mit. Ob es später im Jahr einen neuen Termin geben wird, werde noch entschieden, so Gudrun Ahrens von der Wilstedter Werbegemeinschaft.

Der in Wilstedt von der Kirchengemeinde geplante Secondhandbasar und Bücherflohmarkt vom 25. bis 29. März fällt aus. „Wir wollen lieber kein Risiko eingehen“, so Hannelore Holm vom Orga-Team. Es werde einen neuen Termin geben, doch der stehe noch nicht fest.

Fischerhude:

Die Veranstalter der Fischerhuder Hofkonzerte teilen mit, dass sie das für den 21. März angekündigte Konzert „Trio Vivente“ ausfallen lassen.

Der für den 26. März um 19.30 Uhr im Gasthof Pülsch in Iselersheim angekündigte Vortrag „Den Eersten sien Dod, den Tweeten sien Not … - Findorff und die Moorkolonisation im Elbe-Weser-Dreieck und die Lebensbedingungen der Menschen (1750-1880)“ mit dem Bremer Historiker Dr. Horst Rößler wird wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Krise nicht stattfinden.

Borgfeld:

Die Kirchengemeinde Borgfeld hat sämtliche Veranstaltungen inklusive der Gottesdienste gestrichen.

Der TSV Borgfeld stellt den gesamten Sportbetrieb bis zum Ende der Osterferien ein.

Der Pizza-Tag am 19. März der Freizi Borgfeld fällt aus.

Die Musikschule Ridder hat ihren Unterrichtsbetrieb eingestellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Lehesterdeich hat ihr Osterfeuer für dieses Jahr abgesagt.

Auch das Theater am Deich muss den Vorhang vorerst geschlossen halten. Die geplante Premiere von dem Bühnenstück „Figaros Hochzeit“ am Freitag, 20. März, sowie die Aufführungen bis einschließlich 5. April können nicht stattfinden. Ob der Spielbetrieb am 17. April wieder aufgenommen werden kann ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Sollten Sie an einem dieser Termine Karten reserviert haben, setzten Sie sich bitte mit Frau Corinna König unter der bekannten Servicenummer 0421/271234 in Verbindung

Das Ortsamt Borgfeld teilt mit, dass in Abstimmung mit den Beirats- und Ausschussmitgliedern aufgrund der aktuellen Lage alle Sitzungen bis Ostern abgesagt werden.

Die Dorfgemeinschaft Timmersloh sagt die für Sonnabend, 21. März, geplante Dorfreinigung in Timmersloh ab.

Landkreis Osterholz und Weitere:

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen, sind bis zum 18. April alle Veranstaltungen in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck behördlich untersagt. Um die Mitarbeiter in den jeweiligen Vorverkaufsstellen, aber auch die Ticketinhaber selbst vor möglichen Ansteckungen zu schützen, werden die Ticketinhaber von abgesagten Veranstaltungen gebeten, die jeweiligen Eintrittskarten erst ab Aufhebung des Öffnungsverbotes in den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückzugeben.

Um der Weiterverbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat die Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen für die nächsten Wochen landesweit sämtliche externen Veranstaltungen abgesagt. Dies gelte vorerst bis einschließlich Freitag, 17. April, teilte die LWK mit. Zu den abgesagten Veranstaltungen zählen zum Beispiel Seminare, Informationsveranstaltungen, Tagungen, Arbeitskreistreffen, Messe- und Pressetermine. Für die bis zum 17. April abgesagten kostenpflichtigen Veranstaltungen werden die Teilnahmegebühren erstattet.

„Der Wünschewagen“ Niedersachsen teilt mit, vorerst bis zum 15. April keine Wunschfahrten mit dem ASB-Wünschewagen für sterbenskranke aus Niedersachsen mehr anzubieten.

Aufgrund der sich weiterhin verbreitenden Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV2, werden die Termine für die Außensprechtage der Landessozialverwaltung im gesamten Zuständigkeitsbereich bis auf Weiteres abgesagt. Persönliche Vorsprachen beim Landessozialamt in Verden sind bis auf Weiteres nicht möglich. Bitte wenden Sie sich telefonisch, per E-Mail oder postalisch an die Landessozialverwaltung.

Der Kreisjägertag der Jägerschaft Osterholz findet nicht wie vorgesehen und bereits bekannt gemacht am 28. März statt, sondern wird zur Vermeidung von möglichen Virusinfektionen auf den Herbst 2020 verschoben.

Der Landkreis Osterholz teilt mit, dass er die für Dienstag, 17. März, geplante Sportlerehrung absagt hat.

Der landesweit am 26. März geplante Zukunftstag für Jungen und Mädchen in Niedersachsen wird verschoben.

Aufgrund der sich weiterhin verbreitenden Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV2 werden Termine für die Sprechtage der Landessozialverwaltung im Landkreis Osterholz am 17. April und am 19. Juni vorerst abgesagt. Das teilt der Landkreis Osterholz mit.

Das Kreiskrankenhaus Osterholz lässt sämtliche Vorträge bis Ende März ausfallen.

Der Literaturkeller Bremen sagt die Aufführung am 19. März (Heinrich Heine) ab.

Als Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf das Coronavirus werden in der Propsteikirche St. Johann bis einschließlich Palmsonntag, 5. April, keine Gottesdienste gefeiert. Auch sind alle Veranstaltungen im Gemeindeleben abgesagt. Gleiches gilt für alle Gottesdienste in Altenheimen und Krankenhäusern. Der Katholische Gemeindeverband in Bremen ist bis zum 14. April nur eingeschränkt und nur nach vorheriger Terminabsprache persönlich zu erreichen. Es finden in diesem Zeitraum keine Veranstaltungen der Einrichtungen in Trägerschaft des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen statt. Das AtriumKirche, Infozentrum und Citypastoral, bleibt bis zum 14. April geschlossen.

Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater hat sich dafür entschieden, alle Theaterveranstaltungen für die kommenden zwei Wochen abzusagen.


Der Arbeitgeberverband NORDMETALL und die IG Metall Küste haben sich darauf verständigt, die für Montag, 16. März, in Bremen geplanten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie abzusagen.

Die Veranstaltung „Dschungelbuch – das Musical“, die für den 21. März um 15 Uhr im Metropol-Theater geplant war, muss auf den 10. November, 16 Uhr, verlegt werden. Alle bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin.

Bis zum 26. März finden keine Bildungsveranstaltungen und Beratungen in den Standorten der Bremer Volkshochschule (VHS) statt. Von dieser Regelung sind auch die Deutsch- und Fremdsprachenberatungen sowie geplante Studienreisen innerhalb Deutschlands und im europäischen Ausland betroffen.

Alle Veranstaltungen des Deutschen Musikrates werden abgesagt bzw. verschoben. Das betrifft alle DMR Projekte, darunter den Bundeswettbewerb Jugend musiziert, sowie die Fachtagung #MehrMusikInDerSchule.

Aktualisiert am 19. März, 19.02 Uhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+