Drei Kirchengemeinden - ein Team mit eigenem Logo

Lilienthal. Marie steht zwischen Martin und Jürgen vor der Weltkugel mit Kreuz. Diese symbolisiert die evangelische Jugend. "Die drei Jugendlichen sollen unsere drei Kirchengemeinden sein", erklärt Jannika Schoon das Bild.
30.11.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drei Kirchengemeinden - ein Team mit eigenem Logo
Von Undine Zeidler

Lilienthal. Marie steht zwischen Martin und Jürgen vor der Weltkugel mit Kreuz. Diese symbolisiert die evangelische Jugend. "Die drei Jugendlichen sollen unsere drei Kirchengemeinden sein", erklärt Jannika Schoon das Bild.

Leonie Koch hat das Logo für die Jugendlichen entworfen, die als Helfer in der Konfirmandenarbeit engagiert sind und sich Teamer nennen. Neu daran ist, dass sie gemeindeübergreifend arbeiten und sich als Gruppe verstehen. Im evangelischen Jugendheim präsentierten die 14- bis 20-Jährigen ihr Logo - auf dem Rücken der blauen Teamer-Sweats - und ihr Konzept für das Jugendheim den Kirchenvorständen von St. Marien und St. Jürgen sowie dem Kirchenausschuss der Martinsgemeinde. Britta Lottmann ist eine der ersten übergemeindlichen Teamer, die sich seit einem Jahr regelmäßig im Jugendheim immer mittwochs treffen. Inzwischen zählt der Konfirmanden-Helferpool rund 30 Jugendliche aus Lilienthal, Osterholz-Scharmbeck und Worpswede. "Bis jetzt war es so, dass wir nicht viel miteinander zu tun hatten", erzählt Lottmann, die sich wie ihre Mitstreiter über den Zusammenhalt in der Gruppe freut. Jede Kirchengemeinde betrieb ihre eigene Konfirmandenarbeit bis vor zwei Jahren.

Da taten sich mit Pastorin Katharina Ziegler und Diakonin Nadine Schaper von den Kirchengemeinden St. Jürgen und St. Marien zusammen. Ziegler sagt: "Da ist der Grundstock gelegt worden, auch die Teamer zusammen zu führen". Doch die Idee, "wir wollen mehr als Region zusammenarbeiten", stamme von den Jugendlichen selbst.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+