Kreismeisterschaften in Nordenham Eichinger und Trudrung haben die Straßenlauf-DM im Visier

Lemwerder. In den vergangenen Monaten waren die Auftritte der ambitionierten Läufer des SV Lemwerder rar gesät. Während sich für andere Leichtathleten die Saison schon langsam dem Ende nähert, haben die Langstreckler Christian Eichinger und Waldemar Trudrung zusammen mit ihren Trainer Karl Spieler ihr Hauptaugenmerk auf die zweite Jahreshälfte gelegt.
02.08.2010, 23:53
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Thode

Lemwerder. In den vergangenen Monaten waren die Auftritte der ambitionierten Läufer des SV Lemwerder rar gesät. Während sich für andere Leichtathleten die Saison schon langsam dem Ende nähert, haben die Langstreckler Christian Eichinger und Waldemar Trudrung zusammen mit ihren Trainer Karl Spieler ihr Hauptaugenmerk auf die zweite Jahreshälfte gelegt.

Diese Schwerpunktsetzung geschah jedoch nicht ganz freiwillig. 'Beide sind auch durch ihre Berufsausbildungen zeitlich gebunden. Christian hat nebenbei in diesem Jahr die Allergie besonders mächtig erwischt. Durch die durchgeführte Sensibilisierung fiel dazu auch eine Reihe von Trainingsumfängen aus', begründete Karl Spieler die geänderte Planung und ergänzte: 'Wegen des langen Winters fehlten auch einige Teile des nötigen Grundlagentrainings'.

Die fehlende Grundlagenausdauer hoffen die Lemwerderaner, mit dem Höhentrainingslager in Bayerisch Eisenstein im Bayrischen Wald kompensiert zu haben. Mit Laufeinheiten am frühen Morgen (6.30 Uhr) bis zwölf Kilometern Länge und am Abend bis 18 Kilometern Länge mit Steigungen bis 15 Prozent, und dies alles in der Höhe von rund 800 bis 1250 Metern, forderte Karl Spieler seine beiden Schützlinge bis zur Leistungsgrenze. Als aktive Erholung zwischen den Laufeinheiten standen kleinere und größere Höhenwanderungen von einer bis sechs Stunden auf dem Trainingsplan.

Als Abwechslung diente für Christian Eichinger und Waldemar Trudrung ein Sommerbiathlon im Bayerischen Leistungsstützpunkt Biathlon. Beim Wettkampf auf der anspruchsvollen 1,5 Kilometer langen Laufstrecke und dem Schießen mit Kleinkalibergewehr auf die Neun-Zentimeter-Scheiben in 50 Meter Entfernung erwies sich Trudrung als der etwas Treffsicherere. Während er bei vier Schießdurchgängen insgesamt nur viermal in die Strafrunde musste, hatte Eichinger gleich fünfmal die 150 Zusatzmeter zurückzulegen.

'Nach den viele Höhen-, Lauf- und Wanderkilometern auf ihren Laufuhren gilt es jetzt, diese in Leistung umzusetzen', setzt Karl Spieler seine beiden Langstreckler unter Druck. Die erste Bewährungsprobe steht am zweiten Augustwochenende mit den Kreismeisterschaften über die 1500 und 5000 Meter in Nordenham an. Im September folgen die deutschen Straßenlauf-Meisterschaften in Ohrdruf über die zehn Kilometer und im Oktober die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Lingen. 'Irgendwann wird der Knoten platzen', ist sich Karl Spieler sicher.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+