TV Lilienthal feiert in diesen Tagen seinen runden Geburtstag Ein Verein wird 150 Jahre jung

Lilienthal. Der TV Lilienthal wurde am 31. August 1862 von 35 Männern ins Leben gerufen. "Der Zweck des Vereins ist die möglichst allseitige körperliche Ausbildung der Mitglieder und soll erreicht werden durch Turnen, Fechten und überhaupt alle körperlichen Übungen", besagten die Statuten des Männer-Turn-Vereins zu Lilienthal, wie der TVL in seinen Anfängen hieß. Initiator und erster Vorsitzender des Sportvereins war der Kappenmacher Carl Spaniel, der auf seiner Wanderschaft von Schlesien nach Deutschland in der Gemeinde sesshaft wurde und der Erneuerung und dem Fortschritt gegenüber aufgeschlossen war, wie es der TVL in seiner Festschrift zum 150-jährigen Bestehen formuliert.
01.09.2012, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Göckeritz

Lilienthal. Der TV Lilienthal wurde am 31. August 1862 von 35 Männern ins Leben gerufen. "Der Zweck des Vereins ist die möglichst allseitige körperliche Ausbildung der Mitglieder und soll erreicht werden durch Turnen, Fechten und überhaupt alle körperlichen Übungen", besagten die Statuten des Männer-Turn-Vereins zu Lilienthal, wie der TVL in seinen Anfängen hieß. Initiator und erster Vorsitzender des Sportvereins war der Kappenmacher Carl Spaniel, der auf seiner Wanderschaft von Schlesien nach Deutschland in der Gemeinde sesshaft wurde und der Erneuerung und dem Fortschritt gegenüber aufgeschlossen war, wie es der TVL in seiner Festschrift zum 150-jährigen Bestehen formuliert.

Gemeinsam mit weiteren Handwerkern und Lilienthaler Kaufleuten entstand die Idee, sich als Ausgleich zur täglichen Arbeit sportlich zu betätigen. Ein Privileg, das zunächst nur Männern vorbehalten war. Mit Hallenturnen, volkstümliches Turnen, Spiel und Schwimmen entstanden ab 1919 die ersten Vereinssparten, zwei Jahre später folgte schließlich die erste Turnerinnenabteilung. Das neue Angebot für Frauen umfasste Trommelball, Reckturnen, Turnen und Tanzen. Der TV Lilienthal entwickelte sich weiter prächtig. Später wurden im Verein auch Faustball, Tischtennis, Korbball, Schlagball, Fußball, Handball, Badminton, Kanusport und Bogenschießen angeboten. Zum 100-jährigen Bestehen im Jahr 1962

standen bereits 581 Namen in

der Mitgliederkartei.

Die erfolgreiche Entwicklung hat mehrere Gründe, betont der Vorsitzende Reinhard Schülke. Ein Grund sei sicherlich die Ausrichtung des Vereins, der nicht nur ein umfassendes, modernes Bewegungsangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbiete, sondern auch seine gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst nehme. Seit jeher seien Sportler des TV Lilienthal eine "Familie", in der man Freunde und Bekannte treffe, neue Leute kennenlerne, gemeinsam seiner Lieblingssportart nachgehe und auch in der Freizeit gerne etwas miteinander unternehme. Dazu hätten sich die Vorstandsmitglieder, Spartenleiter und Trainer zur Aufgabe gemacht, aktuelle Entwicklungen aufzuspüren, ihnen nachzugehen und sie für Vereinsmitglieder und andere Interessierte entsprechend aufzubereiten. Beste Beispiele seien Badminton, Einradfahren, Floorball,

Inline-Skating oder Xliden.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Abteilung Gesundheitssport. Hier bietet der TVL neben Diabetikersport auch Funktionstraining und Herzsport, jeweils mit und ohne Verordnung, Gesundheitssport 50 plus, Rückengymnastik und Behindertensport an. Andere Sportarten, wie Yoga, Nordic-Walking, Aqua-Fitness oder Zumba werden in Kursusform angeboten. Das Programm wechselt im halbjährigen Turnus und spricht auch Nichtmitglieder an. Gerade für Personen, die zeitlich stark eingebunden sind, ist die Teilnahme an einem Kurs des TV Lilienthal deshalb eine gute Alternative zu den im Vergleich deutlich teureren Angeboten

von Fitnessstudios, so der Vorsitzende.

Aber auch ambitionierte Sportler sind im TVL zu Hause. Schon mehrfach haben sich die Bogenschützen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Die Unihockey-Spieler, international als Floorballer bezeichnet, wurden bereits zum dritten Mal Deutscher Meister und stiegen 2011 in die erste Bundesliga auf.

Der Erfolg des jetzt 150 Jahre alten Vereins fußt auf dem unermüdlichen Einsatz der Sportler sowie dem Engagement von zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern und vielen Honorarkräften. Den 1350 Mitglieder starken Verein unterstützen 67 Übungsleiter, 13 Kursleiter, sieben Ärzte, zwei Sachbearbeiterinnen in der Geschäftsstelle, 16 Spartenleiter, drei Vertreter im Ortsjugendring sowie sechs Hauptvorstandsmitglieder. Sport wird in 28 Abteilungen von der Baby-Krabbel-Gruppe bis Xliden sowie in 21 Kursen von Aerobic bis Zumba angeboten.

Kontakt:

TV Lilienthal,

Konventshof 1, 28865 Lilienthal,

Telefon: 04298/915480

geschaeftsstelle@tvlilienthal.de

Internet: www.tvlilienthal.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+