40-Jähriger verursacht Unfall Erst gedrängelt, dann ausgebremst

Hude. Mit seinem "grob verkehrswidrigen Verhalten", wie es die Polizei bewertet, hat ein 40-jähriger Autofahrer am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn 1 in Richtung Oldenburg einen Unfall verursacht, bei dem am Ende sein eigener Wagen in den Leitplanken landete. Laut Zeugenaussagen war der Oldenburger gegen 17 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hude/Steinkimmen und Hatten/Altmoorhausen zunächst "in gefährdender Weise" in dichtem Verkehr mit hoher Geschwindigkeit extrem nah auf den Wagen eines 56-jährigen Oldenburgers aufgefahren und dabei ins Schleudern geraten. Danach soll er seinen Vordermann rechts überholt haben. Anschließend scherte er in eine zu enge Lücke ein, sodass der 56-Jährige ein Auffahren nicht mehr verhindern konnte. Dadurch kam der Wagen des 40-Jährigen von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanken.
29.06.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute

Hude. Mit seinem "grob verkehrswidrigen Verhalten", wie es die Polizei bewertet, hat ein 40-jähriger Autofahrer am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn 1 in Richtung Oldenburg einen Unfall verursacht, bei dem am Ende sein eigener Wagen in den Leitplanken landete. Laut Zeugenaussagen war der Oldenburger gegen 17 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hude/Steinkimmen und Hatten/Altmoorhausen zunächst "in gefährdender Weise" in dichtem Verkehr mit hoher Geschwindigkeit extrem nah auf den Wagen eines 56-jährigen Oldenburgers aufgefahren und dabei ins Schleudern geraten. Danach soll er seinen Vordermann rechts überholt haben. Anschließend scherte er in eine zu enge Lücke ein, sodass der 56-Jährige ein Auffahren nicht mehr verhindern konnte. Dadurch kam der Wagen des 40-Jährigen von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanken.

Beide Beteiligten blieben unverletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 6500 Euro. Sie hat gegen den 40-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Wer weitere Hinweise zum Unfallgeschehen geben kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 04435/9316115 auf der Wache der Autobahnpolizei Ahlhorn zu melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+