Bezirksliga Bremen: Weyhe II 0:2 Fast kampflos und reichlich konfus

Weyhe. Ganze vier Tore stand der SV Hemelingen vor dem Spiel in der Fußball-Bezirksliga Bremen besser da als der SC Weyhe II. Dieser nur knappe Vorsprung in der Tabelle erklärt nicht, warum sich die Weyher nahezu kampflos ihrem Schicksal ergaben und mit 0:2 (0:1) verloren.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von karsten bödeker

Weyhe. Ganze vier Tore stand der SV Hemelingen vor dem Spiel in der Fußball-Bezirksliga Bremen besser da als der SC Weyhe II. Dieser nur knappe Vorsprung in der Tabelle erklärt nicht, warum sich die Weyher nahezu kampflos ihrem Schicksal ergaben und mit 0:2 (0:1) verloren.

Tabellensituation und Einstellung seiner Mannen erklärten aber doppelt, warum Weyhes Trainer Michael Frai nach den 90 Minuten komplett bedient und pikiert war. 'Im Abstiegskampf muss ich einfach mehr erwarten', meinte der Coach und ärgerte sich maßlos, dass der SCW nun acht Tore und drei Punkte schlechter dasteht als die Hemelinger und sich außerdem im Tabellenkeller eingenistet hat.

Nicht wiederzuerkennen waren die Weyher im Vergleich zum couragierten 3:3 aus der Vorwoche beim Spitzenteam TuS Komet Arsten. Ob Weyhe II das gestrige Spiel daher als Selbstläufer betrachtet hatte, darüber wollte Frai später nicht spekulieren. Auch sonst gab er sich wortkarg und sprach 'von nur einem kurzen Aufleuchten' seines Teams, 'und deshalb lohnt es sich nicht, darüber zu sprechen'.

80 Prozent aller Zweikämpfe habe seine Mannschaft verloren, und nicht nur deshalb gehe der Sieg des Gastes in Ordnung. Tatsächlich legten die Weyher etliche hanebüchene Versuche an den Tag. Die Gegentore fielen jeweils nach einem Durcheinander im Strafraum, wobei sich Hemelingen dabei nicht besonders anstrengen musste. 'Wir waren einfach konfus', so Frai. Obwohl das 0:1 schon nach einer Viertelstunde fiel, ahnten die Zuschauer, dass die Partie entschieden war. Das 0:2 nach gut einer Stunde war die verdiente Folge (63.). Weyhe II steht mit zwar noch nicht ganz am Ende, doch der Rückstand aufs Mittelfeld wird immer größer.

SC Weyhe II: Denker - Erler, Jakob, Backhaus (46. T. Meyer), Möhlenbrock, Dudek (53. Kastens), Daedelow, Meißner, Peters, Mosch, True (65. Heide).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+