Feld in Flammen Feuerwehr löscht Feldbrand

Am Lehrhofsweg, zwischen Brundorf und Heilshorn, stand am Montagnachmittag ein etwa fünf Hektar großes Getreidefeld in Flammen. Die anrückenden Feuerwehren konnten von Weitem die Rauchwolken sehen.
23.07.2018, 17:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Valek

Landkreis Osterholz. Am Lehrhofsweg, zwischen Brundorf und Heilshorn, stand Montag am frühen Nachmittag ein etwa fünf Hektar großes Getreidefeld in Flammen. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitgeteilt hat, waren etwa 100 Feuerwehrleute von neun Ortsfeuerwehren angerückt, um den Flächenbrand zu löschen. Nach ersten Ermittlungen war das Feuer durch einen Defekt an einer Strohballen-Presse entstanden. Das landwirtschaftliche Gerät, das den Brand auslöste, blieb beim Vorfall unversehrt. Zwei Landwirte bewässerten das betroffene Feld mit Wasser aus Güllefässern.

Laut Polizeisprecher Jürgen Menzel von der Polizeiinspektion Verden/Osterholz sind Brand und Löscheinsatz glimpflich abgelaufen, da der Wind die Flammen von einer Wohnsiedlung fernhielt. Anfangs drohte das Feuer auf ein angrenzendes reetgedecktes Gebäude überzugreifen. Der Wind aber trieb die Flammen vom Gebäude weg, sodass kein größerer Schaden entstand. Die anrückenden Einsatzkräfte konnten den Brand bereits von Weitem sehen: Große Rauchwolken stiegen über der Brandstelle auf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+