Flaherty: Punkt lag durchaus drin

Dauelsen (bal). Der TSV Dauelsen hat auch sein zehntes Saisonspiel in der Fußball-Kreisliga verloren. Gegen den TSV Achim lag nach Ansicht von Jason Flaherty aber ein Punktgewinn drin. 'Es war eine Partie auf sehr niedrigem Niveau, das keinen Sieger verdient hatte', so der Coach nach dem 0:2 (0:1) gegen den Spitzenreiter.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Dauelsen (bal). Der TSV Dauelsen hat auch sein zehntes Saisonspiel in der Fußball-Kreisliga verloren. Gegen den TSV Achim lag nach Ansicht von Jason Flaherty aber ein Punktgewinn drin. 'Es war eine Partie auf sehr niedrigem Niveau, das keinen Sieger verdient hatte', so der Coach nach dem 0:2 (0:1) gegen den Spitzenreiter.

Flaherty sah bei beiden Gegentoren Nachlässigkeiten in seiner Abwehr. 'Sowohl das 0:1, als auch das 0:2 hätte nicht fallen dürfen. Meine Hintermannschaft war einfach nicht vorhanden.' Achims Trainer Thomas Ziegler freute sich über den Erfolg und die Verteidigung der Tabellenspitze. Das 1:0 erzielte Enrico Grüpmeier nach neun Minuten. Beim 0:2 nahm der Torschütze Serkan Yüksel den Ball freistehend vor Dauelsens Keeper Tobias Müller an und suchte sich die Ecke in Ruhe aus, bevor er den Ball in die Maschen jagte (59.). Dauelsen besaß während der Partie nicht eine nennenswerte Tormöglichkeit und das, obwohl das Team ab der 70 Minute einen Mann mehr auf dem Platz hatte. Ziegler holte nämlich seinen Angreifer Serdar Kaplan, der dicht vor einem Feldverweis stand, vom Platz. Weil kein Ersatzspieler zur Verfügung stand, beendete der Tabellenführer die Partie mit zehn Mann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+