Unfall in Sagehorn Fünfjähriger erliegt seinen Verletzungen

In einem Bremer Krankenhaus hatten Ärzte um das Leben eines Fünfjährigen gekämpft, der in Sagehorn von einem Auto erfasst worden war. Leider ohne Erfolg: Der Junge erlag seinen schweren Verletzungen.
24.07.2018, 11:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fünfjähriger erliegt seinen Verletzungen
Von Marius Merle

Oyten-Sagehorn. Der fünfjährige Junge, der am Montagvormittag beim Überqueren der Kreisstraße zwischen Fischerhude und Sagehorn von einem Auto erfasst wurde (wir berichteten) ist verstorben. Wie die Polizei mitgeteilt hat, erlag er nur wenige Stunden nach dem Unfall in einem Bremer Krankenhaus seinen lebensbedrohlichen Verletzungen, die er sich bei dem Unfall zugezogen hatte. Der 83-jährige Autofahrer erlitt bei dem Unfall einen Schock und konnte bislang ebenso wenig durch die Polizei vernommen werden, wie die drei Kinder, die den Fünfjährigen zum Zeitpunkt des Unfalles begleitet hatten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das an der tödlichen Kollision beteiligte Auto zu Untersuchungszwecken beschlagnahmt. Mit Hilfe eines Gutachters soll die Unfallsituation in den nächsten Tagen rekonstruiert werden, teilen die Beamten weiter mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+