Jörg Groß startet am heutigen Sonnabend mit einer Flohmarktserie / Neuer Laden für Gebrauchtmöbel Für den Müllcontainer zu schade

Osterholz-Scharmbeck. Jörg Groß wird am heutigen Sonnabend, 4. Juni, mit einer Serie von Flohmärkten starten. Der Umzugsunternehmer aus Osterholz-Scharmbeck veranstaltet ab 8 Uhr auf dem Firmenparkplatz an der Bremer Straße eine Tapetentisch-Meile. Interessierte können sich an der Auftaktveranstaltung am ehemaligen Kafu-Markt anschließen. Der Aufbau ist ab 7 Uhr möglich. Ein Beulendoktor, ein Experte für Gartendekoration sowie ein Imbiss- und Eisstand werden ebenfalls vor Ort sein, verspricht der Organisator.
04.06.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian valek

Osterholz-Scharmbeck. Jörg Groß wird am heutigen Sonnabend, 4. Juni, mit einer Serie von Flohmärkten starten. Der Umzugsunternehmer aus Osterholz-Scharmbeck veranstaltet ab 8 Uhr auf dem Firmenparkplatz an der Bremer Straße eine Tapetentisch-Meile. Interessierte können sich an der Auftaktveranstaltung am ehemaligen Kafu-Markt anschließen. Der Aufbau ist ab 7 Uhr möglich. Ein Beulendoktor, ein Experte für Gartendekoration sowie ein Imbiss- und Eisstand werden ebenfalls vor Ort sein, verspricht der Organisator.

Das Schifferklavier, der Filmprojektor und die Runddeckeltruhe müssen raus, sagt Jörg Groß. In seinem Lager unweit von Bahntrasse und Stadthalle stapeln sich die Umzugskartons. Groß braucht Platz. Laufend kämen neue Gegenstände an, sagt er. Beim Gang durch die Kartonreihen ziehen Gegenstände die Blicke auf sich. Dazu gehört unter anderem eine AEG "Vampyrette" mit 180 Watt Leistung, ein etwa 80 Jahre altes Essigfass aus Keramik, eine Miele-Wäscheschleuder und mehrere Großuhren. "Die haben einmal in der Bremer Wollkämmerei gehangen und den Takt angegeben", berichtet Groß. Am heutigen Sonnabend möchte er auch für sie einen Käufer finden.

Interessierte können sich gegen eine geringe Metergebühr kurzfristig der Auftaktveranstaltung anschließen. Weitere sollen folgen. Die Flohmärkte sollen am 2. Juli, 6. August und 3. September, jeweils von 8 bis 14 Uhr, stattfinden. Premiere soll an diesem Wochenende auch die sogenannte "Hökerkiste" haben. Das Geschäft im Eingangsbereich des Lagers soll jeden Sonnabend geöffnet haben.

In der "Hökerkiste" werden die Gegenstände angeboten, die bei Haushaltsauflösungen zu schade für den Müllcontainer waren. Unter anderem viele Möbelstücke seien darunter. Aber auch im Kleinkram der Nachlässe fänden sich lauter brauchbare Sachen, schwärmt Groß. "Es geht mir auch um den Werterhalt der Gegenstände."

Alles andere als Massenware

Groß hofft, mit den Gegenständen die Fantasie der Schaulustigen anzuregen. Viele Stücke hätten eine erzählenswerte Geschichte. Außerdem sind viele Objekte stabiler als die heutige Massenware, ist er überzeugt. Er zeigt auf einen Esstisch in der Ecke. "Hier, dieser Tisch wird sicherlich noch 30 Jahre halten. Und mit ein wenig Farbe wird er zum echten Schmuckstück."

Wer am Flohmarkt teilnehmen möchte, kann am heutigen Sonnabend ab sieben Uhr zum Parkplatz am Bahnübergang an der Bremer Straße kommen. Jörg Groß wird die Teilnehmer erwarten. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.gross-umzüge. de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+