'Aufmucken' steigt morgen ab 18 Uhr in der Mehrzweckhalle 'Gegen rechts': Mehr als nur ein Motto

Weyhe. Es ist keine leere Worthülse, darauf bestehen die Veranstalter. Das Aufmucken-gegen-rechts-Festival, das morgen ab 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) in der Mehrzweckhalle steigt, heißt nicht nur 'gegen rechts', es ist auch 'gegen rechts'. 'Klar ist das Festival auch beliebt, weil es eine der wenigen großen Veranstaltungen für junge Leute in Weyhe ist. Aber der politische Hintergrund bleibt bestehen', sagt Jann Krüger vom Veranstaltungsteam.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von NILS HARTUNG

Weyhe. Es ist keine leere Worthülse, darauf bestehen die Veranstalter. Das Aufmucken-gegen-rechts-Festival, das morgen ab 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr) in der Mehrzweckhalle steigt, heißt nicht nur 'gegen rechts', es ist auch 'gegen rechts'. 'Klar ist das Festival auch beliebt, weil es eine der wenigen großen Veranstaltungen für junge Leute in Weyhe ist. Aber der politische Hintergrund bleibt bestehen', sagt Jann Krüger vom Veranstaltungsteam.

Und das schlägt sich folgendermaßen nieder: Es gibt Tische mit Infomaterialien zum Thema, einen Stand der Antifa, es werden T-Shirts, CDs und DVDs verkauft. Die Bands sind auch nicht zufällig ausgewählt worden. Gerade die T-Shirts sieht Krüger immer öfter in der Gemeinde. 'Daher habe ich schon das Gefühl, dass das alles etwas gebracht hat. Auch viele andere Leute engagieren sich mittlerweile in Weyhe.' Das zeige etwa die Gründung des Runden Tisches oder die Ortsschilder für Toleranz.

Auch Andreas Bovenschulte, Erster Gemeinderat, sieht das Musikereignis vor allem als Zeichen. 'Wir wollen deutlich machen, dass es für Intoleranz oder Rassismus bei uns keinen Platz gibt. Das ist keineswegs eine leere Hülle', betont Bovenschulte. Er wird sich auch selbst aktiv beteiligen und ein paar Stunden Thekendienst während des Konzertes übernehmen.

Helfende Hände, die können Krüger & Co. immer gebrauchen. 'Wer noch uns beim Aufbau unterstützen will, soll einfach zur Mehrzweckhalle kommen. Wir sind heute und morgen jeweils ab 10 Uhr da.' Da der ganze Fußboden noch ausgelegt werden muss, um den Untergrund nicht zu beschädigen, sind Arbeitshandschuhe nützlich. 'Aber sonst braucht man eigentlich nichts mitzubringen', erklärt Krüger.

Zehn Jahre gibt es das Aufmucken-Festival. Daher sollte eigentlich noch eine Dankesfeier für alle Helfer auf die Beine geben. Doch: 'Das Konzert bindet einfach wahnsinnig viele Kräfte.' Auch zusätzliche Infoveranstaltungen seien aufgrund 'fehlender Manpower' zurzeit einfach nicht drin. 'Es ist immer noch Raum für mehr', hofft Krüger für die Zukunft.

In die Reihenfolge des Line-ups ist übrigens noch einmal Bewegung gekommen. 'Die Kleinstadthelden spielen jetzt schon um 20 Uhr. Die Scumpies kommen dafür erst um 23 Uhr auf die Bühne', verrät Krüger. Bis 20 Uhr ist eine Happy Hour eingerichtet, alle Getränke kosten dann nur einen Euro. Und: 'Der Vorverkauf in den Weyher Geschäften wird Freitagnachmittag enden. Das hat organisatorische Gründe, damit die restlichen Karten dann Sonnabend rechtzeitig für die Abendkasse zur Verfügung stehen', betont Krüger. Im Rathaus gibt es heute noch bis 12 Uhr Karten, ergänzt Robert Steinbicker vom Orga-Team. Auf www.ticketmaster.de könne man sich Karten noch bis Sonnabend, 14 Uhr, ausdrucken. Überhaupt laufe der Vorverkauf so gut wie nie. 'Am Montag hatten wir 230 Karten verkauft. Wir gehen davon aus, dass es bis Freitag 300 werden.'

Die Auftritte in der Übersicht: Von 18 bis 20 Uhr spielen Boozerbaits, A Chinese Restaurant und Famous For You, ab 20 Uhr die Kleinstadthelden, anschließend Schwarz auf Weiß, Montreal und Scumpies.

www.aufmucken.com.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+