ADFC Achim stellt Programm für 2014 vor Gelungener Mix an Fahrradtouren

Achim. Ein abwechslungsreiches Fahrradprogramm für das Jahr 2014 hat die Achimer Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC OG Achim) zusammengestellt. Es ist den Aktiven der Gruppe wieder ein Mix aus Tages- und Mehrtagestouren gelungen.
12.01.2014, 00:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste

Ein abwechslungsreiches Fahrradprogramm für das Jahr 2014 hat die Achimer Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC OG Achim) zusammengestellt. Es ist den Aktiven der Gruppe wieder ein Mix aus Tages- und Mehrtagestouren gelungen. Abgesehen von der Schönheit der Natur gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten auf den Fahrradtouren zu entdecken.

Die Saison startet am Sonnabend, 15. Februar, mit einer Radelkohlfahrt und schließt mit der Saisonausklangstour am Sonntag, 12. Oktober, ab. Dazwischen liegen wieder Besuche von Museen und Radtouren in verschiedenen Landschaftsbereichen zugrunde.

Saisonstart mit Kohlessen

Mit einer Radelkohlfahrt in Achim mit anschließendem Kohlessen startet das Programm der ADFC Ortsgruppe Achim in diesem Jahr, am Sonnabend, 15. Februar.

Am Sonntag, 4. Mai, geht eine Fahrt in das Binneboom-Museum. Von Achim über den Kanichenberg und durch die Fischerhuder Wümmewiesen zum Binneboom-Museum, wo wir landwirtschaftliche Maschinen vor der Jahrhundertwende, verschiedene aus dem Haushalt stammende Gerätschaften, sowie diverse Gebrauchsgegenstände der bäuerlichen Küche zu bewundern sind.

Pfingsten zu den Externsteinen. Die Mehrtagestour geht von Freitag, 6. Juni bis Montag, 9. Juni. Eingebettet in einem Naturschutzgebiet am Rande des Teutoburger Waldes bei Horn-Bad Meinberg liegen die Externsteine. Eine markante, bis zu 40 Meter hoch aufragende Felsformation im Tal der Wiembecke zählt zu den bekanntesten Natur- und Kulturdenkmälern Deutschlands. Die Fahrt führt uns über Nienburg, Minden und Detmold dort hin.

Eine Tagestour ins Ungewisse veranstaltet der ADFC OG Achim am Mittwoch 25. Juni. Die Tour führt zu interessanten Zielen, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten im Umland.

Vom 12. Juli bis 16. Juli wird am Wasser entlang geradelt. Mit Schiff und Rad an die Weser, Nordsee, Elbe und zurück über Hamburg nach Achim. Gestartet wird mit dem Zug nach Bremen, Schifffahrt auf der OCEANA, Ausstieg in Bremerhaven und weiter mit dem Rad auf dem Weserradweg nach Cuxhaven. Dann weiter an der Nordseeküste, über Otterndorf nach Glückstadt. Wir radeln entlang grüner Elbmarschen und Elbdeiche nach Hamburg, wo ein Besuch des Miniatur-Museum in der Speicherstadt geplant ist.

Eine Tagestour ins Ungewisse steht am Mittwoch, 23. Juli, auf dem Programm. Die Tour führt zu interessanten Zielen, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten im Umland.

Am Sonntag, 27. Juli, ist das Motto: Von Dorf zu Dorf. Die Fahrradtour führt uns im großen Bogen durch kleine, ruhige Ortschaften. Auf größtenteils verkehrsarmen Straßen und Wegen fahren wir durch insgesamt 16 Orte (Ahsen-Oetzen, Wulmstorf, Hiddestorf, Einste, Holtum, Hustedt, Martfeld, Hollen, Spraken, Wachendorf, Gödestorf, Bahlum, Imhorst, Felde, Donnerstedt und Eißel) - oder zumindest nahe daran vorbei.

Zum Radlertreffen in Hamburg, dem Plöner See und den Karl May Festspielen geht es am Mittwoch, 20. August. Zugfahrt nach Hamburg, Treffen mit den Radlern aus Achim, Schaumburg, Hamburg, Eystrup und Nienburg. Weiterfahrt per Rad nach Bad Segeberg. Dort ist ein Besuch der Vorstellung“ Unter Geiern“ der Karl May Festspiele in der Kalkbergarena geplant. Fortsetzung der Tour in Richtung Stocksee, über die Holsteinische Schweiz nach Plön. Trip zum Naturschutzgebiet Plöner See mit Blick auf die Prinzeninsel und das Plöner Schloss.

Eine Fahrt ins Ungewisse

Am Mittwoch, 10. September gibt es wieder eine Fahrt ins Ungewisse. Die Tour führt zu interessanten Zielen, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten im Umland.

Am Sonntag 14. September fährt die ADFC OG Achim zum Strohmuseum nach Twistringen. Als erstes und bisher einziges Museum dieser Art in der deutschen Museumslandschaft wurde dieses Spezialmuseum 1922 errichtet. Es zeigt in fünf Ausstellungseinheiten die Entwicklungen und die Leistungen der Strohverarbeitung von den Anfängen bis in die heutige Zeit.

Von Achim nach Sylt ist das Motto der mehrtägigen Fahrradtour von Sonnabend, 20. September, bis Sonntag, 28. September. Es geht von Achim nach Harsefeld, durch das weite Land nach Wedel an der Elbe, weiter an der Elbe nach Brünsbüttel. Nach kurzer Zeit verlassen wir das Elbufer und radeln in Nordseeküstennähe weiter bis Niebüll. Diese Strecke ist ein Teilstück der gesamteuropäischen „North Sea Cycle Route“. Weite Polderlandschaften, kilometerlange Deiche und der grenzenlose Blick auf die Nordsee prägen das Landschaftsbild. Dan wird mit dem Zug nach Sylt übergesetzt.

Die Saisonausklangstour findet am Sonntag, 12. Oktober statt. Zum Saisonende unternehmen wir eine gemütliche Radtour durch die herbstliche Wümmelandschaft. Unterwegs werden wir einkehren und uns bei leckerer Suppe und frischem Butterkuchen über die alte und kommende Fahrradsaison unterhalten.

Zusätzliche Aktivitäten

Zusätzlich zum Fahrradprogramm für 2014 finden noch folgende Aktivitäten der ADFC OG Achim statt:

Das Feierabendradel, circa 1,5 Stunden, etwa 20 Kilometer im Tempo von 15 Kilometer die Stunde. Vom 4. Oktober 2013 bis 14. März 2014, jeden ersten und dritten Sonnabend im Monat, Treffen um 14.30 Uhr bei der Bibliothek. Vom 18. März 2014 bis 23. September 2014, jeden Dienstagabend, Treffen um 18.30 Uhr bei der Bibliothek.

Außerdem gibt es in Zusammenarbeit mit der Polizei mehrere Fahrradcodier-Aktionen. Am Sonnabend, 10. Mai 2014, in Achim auf dem Bibliotheksvorplatz sowie am Sonnabend, 13. September 2014, in Achim auf dem Bibliotheksvorplatz und am Sonntag, 31. August 2014, in Ottersberg beim Rathaus.

Nähere Informationen zu den Touren und dem Programm der ADFC Ortsgruppe Achim können aus dem Flyer 2014 entnommen werden. Der liegt bei der Tourist-Information am Rathaus, im Kasch, in der Sparkasse, der Bibliothek, Fahrradläden und einigen Geschäften in Achim und um zu aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+