Landkreis Verden Hochwasser an Aller und Weser stagniert

Verden. Wegen des Hochwassers setzt der Landkreis Verden jetzt zusätzliche Schulbusse zu den Spitzenzeiten ein. Damit wolle man die längeren Fahrten für die Schüler erträglicher gestalten. Unterdessen scheint ein Ende des Hochwassers in der Region in Sicht.
18.01.2011, 18:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Verden. Wegen des Hochwassers setzt der Landkreis Verden jetzt zusätzliche Schulbusse zu den Spitzenzeiten ein. Damit wolle man die längeren Fahrten für die Schüler erträglicher gestalten, teilte die Kreisverwaltung am Dienstag mit. Unterdessen scheint ein Ende des Hochwassers in der Region in Sicht.

Die Weser (Pegel Intschede) und Aller (Eitze) sind am Dienstag nicht mehr gestiegen. Anders sieht es im Landkreis Lüneburg aus. Wegen der steigenden Pegel der Elbe wird hier voraussichtlich Katastrophenalarm ausgelöst. Bereits am heutigen Vormittag könnte es soweit sein, wenn der Wasserstand bei Dömitz die Marke von 6,10 Metern übersteigt. Kreissprecherin Katrin Peters versuchte dennoch, die Öffentlichkeit zu beruhigen: "Wir erwarten aber, dass die Deiche halten."

Katastrophenalarm kann bei Naturkatastrophen oder verheerenden Unglücken ausgelöst werden. Damit kann etwa die Bundeswehr für den Einsatz im Inland angefordert werden. Auch einige Grundrechte können dann außer Kraft gesetzt werden: Im Notfall können Behörden Gebiete absperren und räumen, Einwohner als Helfer verpflichten, fremde Gebäude nutzen oder etwa Autos in Anspruch nehmen. Zuletzt wurde in Niedersachsen im August 2010 nach schweren Regengüssen und dem anschließenden Hochwasser in Osnabrück Katastrophenalarm ausgelöst.

Kritisch wird die Lage an der Elbe auch im Landkreis Lüchow-Dannenberg eingeschätzt. In Hitzacker und Neu Darchau wird nach Angaben das Umweltministeriums spätestens am Freitag die Sieben-Meter-Marke erreicht. Dort wird aber nicht damit gerechnet, dass Katastrophenalarm ausgelöst werden muss. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+