Gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln

Hunderte Polizisten durchsuchen mehr als 30 Objekte in Wilhelmshaven

Seit Dienstagmorgen läuft in Wilhelmshaven ein größerer Polizeieinsatz. Mehrere hundert Beamte durchsuchen mehr als 30 Objekte, dabei geht es um gewerbsmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln.
03.08.2021, 07:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Hunderte Polizisten durchsuchen mehr als 30 Objekte in Wilhelmshaven
Friso Gentsch

In Wilhelmshaven läuft seit dem Dienstagmorgen ein größerer Polizeieinsatz. Mehrere hundert Beamte durchsuchen im Stadtgebiet mehr als 30 Objekte, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Die meisten Durchsuchungen finden den Angaben zufolge in Wilhelmshaven statt, weiter sind vier Gebäude außerhalb der Jadestadt im Fokus der Beamten - darunter auch ein Objekt an einem Ort in Nordrhein-Westfalen.

Die Durchsuchungen werden wegen des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln geführt, wie der Sprecher sagte. Wie viele Tatverdächtige es gibt, wollte die Polizei zunächst nicht sagen. Den Angaben zufolge handelte es sich um einen im Vorfeld geplanten Einsatz. Weitere Informationen sollten im Lauf des Dienstages mitgeteilt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+