Verein ehrt im Rahmen seines Sommerfestes langjährige Mitglieder

Im Einsatz für den Leuchtturm

Ganspe. Im Herbst 1988 retten engagierte Bürger aus dem Deichbereich auf Initiative des Landwirts Hans Röver eines der letzten noch erhaltenen Richtfeuer am Weserufer vor dem Abbruch. Praktisch aus dem Stand gründeten sie den Verein "Schwarzer Leuchtturm Warfleth". Seither kümmern sich gut 100 Mitglieder um den Erhalt des 18 Meter hohen Oberfeuers von 1898. Zum 25-jährigen Bestehen des Vereins ehrte der Vorsitzende, Günter Flegel, beim gestrigen Sommerfest neun Mitglieder der ersten Stunde: Volkmar Friedrichs, Hans-Joachim Garbe, Martin Lührsen, Anne Ilse Meyer, Karl-Heinz Müller, Wilhelm und Hille Wintermann, Günter Würdemann. Eine besondere Würdigung erfuhr Marga Lührsen, die seit einem Vierteljahrhundert die Vereinskasse führt.
25.08.2013, 16:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hjo

Ganspe. Im Herbst 1988 retten engagierte Bürger aus dem Deichbereich auf Initiative des Landwirts Hans Röver eines der letzten noch erhaltenen Richtfeuer am Weserufer vor dem Abbruch. Praktisch aus dem Stand gründeten sie den Verein "Schwarzer Leuchtturm Warfleth". Seither kümmern sich gut 100 Mitglieder um den Erhalt des 18 Meter hohen Oberfeuers von 1898. Zum 25-jährigen Bestehen des Vereins ehrte der Vorsitzende, Günter Flegel, beim gestrigen Sommerfest neun Mitglieder der ersten Stunde: Volkmar Friedrichs, Hans-Joachim Garbe, Martin Lührsen, Anne Ilse Meyer, Karl-Heinz Müller, Wilhelm und Hille Wintermann, Günter Würdemann. Eine besondere Würdigung erfuhr Marga Lührsen, die seit einem Vierteljahrhundert die Vereinskasse führt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+