KunstVereinSyke bereitet sich auf die Ausstellung des Jahres vor Jahresgaben 2013 im Mai

Syke. Der KunstVereinSyke ist ein relativ junger Verein: Im Herbst 2012 wurde der 20. Geburtstag gebührend gefeiert. Die Ziele, Zwecke und Aufgaben des Vereins sind in der Satzung so formuliert: "Kulturelle Bildung ist von zentraler Bedeutung, weil sie die schöpferischen Kräfte und Fähigkeiten des Menschen im intellektuellen und emotionalen Bereich weckt und Wechselbeziehungen zwischen diesen Fähigkeiten herstellt."
04.04.2013, 17:35
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Syke. Der KunstVereinSyke ist ein relativ junger Verein: Im Herbst 2012 wurde der 20. Geburtstag gebührend gefeiert. Die Ziele, Zwecke und Aufgaben des Vereins sind in der Satzung so formuliert: "Kulturelle Bildung ist von zentraler Bedeutung, weil sie die schöpferischen Kräfte und Fähigkeiten des Menschen im intellektuellen und emotionalen Bereich weckt und Wechselbeziehungen zwischen diesen Fähigkeiten herstellt."

Die Aufgaben des Vereins sind mithin: die Wurzeln unserer Kulturlandschaft bewusst zu machen; ein Forum für Kultur- und Kunstinteressierte zu schaffen; die Förderung und Ausbildung der kulturell-künstlerischen Fähigkeiten; die Planung, Förderung und Durchführung von Projekten der außerschulischen Bildung im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe und -pflege.

Diese Aufgaben werden mit verschiedenen Aktivitäten wahrgenommen – insbesondere in Form von Gruppenarbeit in Kursen und Projekten, durch die Vermittlung künstlerisch/handwerklicher Techniken, durch die kunsthistorische Annäherung am praktischen Beispiel und durch Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Der Verein widmet sich allen Altersstufen. Zudem wird die Integration von gesellschaftlichen Randgruppen wird gefördert. Zum Vorstand des KunstVereinSyke gehören Manfred Palm (seit zehn Jahren 1. Vorsitzender), Mario Kampe als 2. Vorsitzender, Sabine Rohwedder als Kassenwartin und Heinz Lüneberg als Schriftführer.

Dem Kunstverein Syke gehören derzeit rund 50 Mitglieder an. Trotz der relativ kleinen Zahl der Mitglieder können sich die Arbeitsbilanz in 2012 und das Programm 2013 durchaus sehen lassen: Schon eine gute Tradition ist die jährliche Ausstellung "Jahresgaben", in der insbesondere Mitgliedern, aber auch Nichtmitgliedern, die Möglichkeit geboten wird, ihre Werke einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen. Diesmal sind 60 Exponate zu sehen und können auch preisgünstig erworben werden. Die Ausstellung "Jahresgaben 2013" wird am 7. Mai, 19.30 Uhr, in der Kundenhalle der Kreissparkasse Syke, Mühlendamm, eröffnet. Sie endet am 31. Mai.

Pflanzen in der Welt der Künstler

Ausstellen werden diesmal: Yona Abeling, Heide Beckmann, Rita Belz, Betreuungsbox/Zebra Orange, Gudrun Bloy, Jürgen Brandt, Mareile Diekmann, Liane Gerull, Anne Keil, Heinz Lüneberg, Gabi Moll, Anke Nesemann, Katja Purnhagen, Karin Raschdorf, Gerlinde Reinhard, Sabine Rohwedder, Uwe Siemens, Gudrun Schulleri, Awo-Trialog Syke. Das Thema der Ausstellung lautet:"flora – Pflanzen in der Welt der Künstler".

Seit Jahren gehört der Besuch von Museen und Ausstellungen zu den festen Programmpunkten des Kunstvereins. Vor allem werden Einrichtungen und Schauen in Norddeutschland besucht, 2012 stand aber auch ein Besuch bei der documenta 13 in Kassel auf der Agenda. Das Angebot "Besuche in den ‚Kunsttempeln‘ der Region" erfreut sich großer Beliebtheit. Vorbereitung und Durchführung liegen in bewährten Händen von Hanna Behrens. "Hundertwasser" in der Kunsthalle Bremen und"‚Josef Pollak" im Overbeck-Museum Bremen wurden zuletzt besucht.

Neu ins Programm für das Jahr 2013 aufgenommen wurde der Veranstaltungsreigen "Dialogische Kunstgespräche". Das erste Treffen fand Mitte März statt. Gäste waren die Kunsttherapeutin Dorothea Lang und der Kunsthistoriker Detlef Stein (beide aus Bremen). Drei weitere Kunstgespräche sind in diesem Jahr noch geplant. Wenn sich ausreichend Teilnehmer finden, soll es 2013 wieder eine mehrtägige Fahrt, eine sogenannte ‚Kunstreise‘ geben. Ziel ist Lothringen in Frankreich. Die Teilnehmer werden vor allem die Städte Metz und Nancy kennen lernen. Der Höhepunkt wird ein Besuch im neuen Centre Pompidou in Metz sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+