Hambergen

Junger Eichhof startet Kunstprojekt

Hambergen (tel). Der Junge Eichhof hat ein Kunstprojekt mit der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg gestartet. Drei Studentinnen der Kunsttherapie und Kunstpädagogik besuchten dazu erstmals die jungen Pflegebedürftigen im Alter von 18 bis 60 Jahre, die im Jungen Eichhof in Hambergen leben.
09.05.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Junger Eichhof startet Kunstprojekt
Von Brigitte Lange

Der Junge Eichhof hat ein Kunstprojekt mit der Hochschule für Künste im Sozialen in Ottersberg gestartet. Drei Studentinnen der Kunsttherapie und Kunstpädagogik besuchten dazu erstmals die jungen Pflegebedürftigen im Alter von 18 bis 60 Jahre, die im Jungen Eichhof in Hambergen leben. Alle 19 von ihnen haben, so berichtet die Leiterin der Einrichtung, Birte Rudolph, teilgenommen. Nach einer Vorstellungsrunde am ersten Tag wurde der Ablauf des Kunstprojekts mit dem Thema „Zuhause“ besprochen. Danach ließen alle den Abend mit gemeinsamen Fernsehgucken ausklingen. Am nächsten Tag startete die kreative Phase, malten die Teilnehmer auf Grundrissen „ihr“ Wohnzimmer. Am letzten Tag wurde eine erste positive Bilanz gezogen. Die Zusammenarbeit soll fortgesetzt werden. Denn nicht nur der kreative Aspekt, auch der Kontakt zu jungen Menschen sei bei den Bewohnern gut angekommen, so Rudolph.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+