Amtsgarten Lilienthal Kinderakademie lädt zum Haiti-Sponsorenlauf

Lilienthal. Das Erdbeben in Haiti hat viele Spuren hinterlassen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sind mehr als zwei Millionen Menschen unmittelbar betroffen. Die Kinderakademie der Bürgerstiftung will helfen und lädt zu einem Sponsorenlauf in den Amtsgarten ein.
03.03.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Göckeritz

Lilienthal. Das Erdbeben in Haiti hat viele Spuren hinterlassen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen sind mehr als zwei Millionen Menschen unmittelbar betroffen. Darunter viele Kinder, die auch Wochen danach verletzt und verstört sind. Die Kinderakademie der Bürgerstiftung will helfen und lädt zu einem Sponsorenlauf in den Amtsgarten ein.

Genau genommen ist es Kali Schlaufuchs, das kleine Maskottchen der Akademie, das in diesen Tagen seinen vierten Geburtstag feiert und sich nichts sehnlicher wünscht als eine große Beteiligung am Spendenlauf am 13. März. Er möchte, wie die Stiftungsvorsitzende Christa Kolster-Bechmann betont, dass möglichst viele Kinder aber auch Erwachsene möglichst oft die 280 Meter lange Runde im Amtsgarten hinter der Kirche laufen.

Sponsoren erwünscht

Dabei soll sich jeder Starter im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren suchen, die jede zurückgelegte Runde mit Barem honorieren. Sponsoren können Vater, Mutter, Oma, Opa, andere Verwandte oder auch Bekannte und Nachbarn sein. Genauso erwünscht sind Firmen und Betriebe, die die Idee mit einem Geldbetrag unterstützen. Wie viel Geld ein Sponsor zahlt, ist ihm freigestellt. Willkommen sind neben Rundengeldern aber auch feste Beträge, wie Christa Kolster-Bechmann betont. Die Spender erhalten auf Wunsch eine Spendenbescheinigung, dazu dürfen beteiligte Firmen im Amtsgarten gerne mit ihrem Banner werben.

Zur Sponsorenwerbung erhält jeder Starter im Vorfeld ein Laufblatt, das ab sofort im Conrad-Naber-Haus an der Klosterstraße 23, in der Buchhandlung Buchstäblich im Stadskanaal sowie in den Schulen erhältlich ist. Im Laufblatt zu 'Lilienthal läuft' sind Namen, Telefonnummern und Adressen des Läufers ebenso aufgeführt wie die Daten des Sponsoren und der Betrag, den es für jede zurückgelegte Runde gibt. Den ausgefüllten Bogen müssen die Teilnehmer vorab bei Start und Ziel abgeben. Nach dem Lauf werden die Beträge eingesammelt und von der Bürgerstiftung an das Unicef-Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen überwiesen.

Auch das Organisationsteam um Karin Steinecke, Antje Kelm und Iris Baust hofft auf viele Teilnehmer, die im Zeitraum von 14.30 bis 16.30 Uhr auf dem Parcours durch den Amtsgarten unterwegs sind. Im Garten gibt es Erfrischungsstände und gleichzeitig findet anlässlich des vierten Geburtstags von Kali Schlaufuchs eine kleine Feier im Conrad-Naber-Haus mit Stärkungen zugunsten der Kinder von Haiti statt.

Ein prominenter Starter hat seine Teilnahme am Sponsorenlauf bereits angekündigt. Bürgermeister Willy Hollatz wird am 13. März auch am Start sein und sicherlich mehrere Runden an der historischen Stätte zwischen Rathaus und Kirche drehen.

Das gesammelte Geld kommt unmittelbar den Betroffenen in den Katastrophengebieten zugute. Die Unicef hat eine große Hilfsaktion gestartet, um die betroffenen Familien mit Trinkwasser, Nahrung und Medikamenten zu versorgen. Der Verband hat unter anderem 26 große Wassertanks aufgestellt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+