20 Prozent des Erlöses kommen dem Förderverein zugute Kleiderbörse im Gemeindehaus

Ganderkesee (ute). Festliche Kleidung für Konfirmation oder Kommunion soll auf einer Börse gehandelt werden, die der Förderverein der Haupt- und Realschule Ganderkesee organisiert. Gefragt sind neben Anzügen und Kleidern auch Schuhe.
15.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Ganderkesee (ute). Festliche Kleidung für Konfirmation oder Kommunion soll auf einer Börse gehandelt werden, die der Förderverein der Haupt- und Realschule Ganderkesee organisiert. Gefragt sind neben Anzügen und Kleidern auch Schuhe.

Anbieter können ihre Ware am Sonntag, 6. Februar, von 13 bis 15 Uhr im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde am Ring abliefern. Der Verkauf läuft an diesem sowie dem darauffolgenden Sonntag, 13. Februar, jeweils von 15 bis 17 Uhr - denn dann kommen die angehenden Konfirmanden von Freizeiten wieder, sind also sowieso gerade da und können die Kleidung auch gleich in Extra-Räumen anprobieren. Was nicht verkauft wurde, kann am zweiten Sonntag von 17 bis 18 Uhr wieder abgeholt werden. Die Preise bestimmen die Verkäufer selbst. Dabei können sie entweder einen Festpreis angeben oder auch eine Spanne, innerhalb derer gehandelt werden kann.

Die Teilnahme kostet zwei Euro. Wenn die Ware verkauft wird, gehen 20 Prozent des Erlöses an den Förderverein; die Startgebühr wird damit verrechnet. Wenn sich kein Käufer gefunden hat, sind nur die zwei Euro futsch. Die Einnahmen sollen der Arbeit des Fördervereins zugute kommen. Weitere Informationen zu Ablauf und Bedingungen gibt's unter 04222/ 5539.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+