Modell wird auch in Bremen diskutiert

Knappe Mehrheit gegen autofreie Innenstadt in Hannover

Eine Umfrage hat ergeben, dass die knappe Mehrheit der Menschen in Hannover gegen eine autofreie Innenstadt ist. Auch in Bremen wird das Modell kontrovers diskutiert.
31.10.2019, 11:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Knappe Mehrheit gegen autofreie Innenstadt in Hannover

Die Innenstadt von Hannover könnte autofrei werden.

Hauke-Christian Dittrich/dpa

Die Hannoveraner sind einer Umfrage zufolge beim Wahlkampfthema autofreie Innenstadt gespalten. 43 Prozent der Bewohner der Landeshauptstadt sind demnach dafür, 54 Prozent dagegen, wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (Mittwoch) nach einer repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts berichtete. Demnach wollen vor allem Anhänger der Grünen (73 Prozent) und der Linken (64 Prozent) die Autos aus der City heraushalten. Bei SPD, CDU, FDP und AfD lehnen die meisten Anhänger das ab.

Die Umfrage steht vor dem Hintergrund der Oberbürgermeisterwahl in Hannover am 10. November. Grünen-Bewerber Belit Onay will mittelfristig die autofreie City durchsetzen, sein von der CDU unterstützter Konkurrent in der Stichwahl, Eckhard Scholz, ist dagegen skeptisch. In Bremen hatte die neue rot-grün-rote Regierungskoalition nach der Wahl im Mai ebenfalls eine autofreie Innenstadt als Ziel angekündigt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+