Langwedel

Kohl-und-Pinkel-Unterbrechung hat Tradition

Langwedel. Schnell und reibungslos verlief die 38. Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft (RK) Langwedel in deren Mittelpunkt einige Ehrungen und ein umfangreicher Schießbericht stand.
02.03.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Kabbert
Kohl-und-Pinkel-Unterbrechung hat Tradition

Bei der Versammlung der Reservistenkameradschaft standen Ehrungen im Mittelpunkt.

Schnell und reibungslos verlief die 38. Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft (RK) Langwedel in deren Mittelpunkt einige Ehrungen und ein umfangreicher Schießbericht stand. Im Beisein des Kreisorganisationsleiter Hans-Gerd Suhl aus der Lent-Kaserne in Rotenburg begrüßte der Vorsitzende Helmut Kruse die Mitglieder und Gäste. Traditionell wurde die Versammlung in den Mittagsstunden unterbrochen um in Klenkes Gasthaus den schmackhaften „Kohl und Pinkel“ zu essen.

Kruse konnte wieder auf ein sportlich und gesellschaftliche erfolgreiches Jahr zurück blicken. Das 38. überregionale Pokal- und Vergleichsschießen erfreute sich 2013 wieder großer Beliebtheit. Das tägliche Finalschießen der besten Schützinnen und Schützen war dabei wieder der „Renner“. Dazu kommt das gemeinsame „Knippessen“ aller Teilnehmer und Funktionäre. Schießsportleiterin Monika Rohrberg berichtete von der erfolgreichen Teilnahme an 23 Turnieren befreundeter Vereine und Verbände. Diverse Ehren- und Sachpreise wurden dabei gewonnen. Das eigene monatliche Übungs- und Wertungsschießen sollte allerdings besser besucht werden. Aber dieser Trend ist leider in vielen Vereinen zu beobachten, so Rohrberg. Eine große Herausforderung an die Mitglieder ist die Durchführung des 39. Langwedeler Vergleichsschießen, das vom 13. bis 16. März auf der Schießsportanlage des Schützenverein Langwedel durchgeführt wird.

Im Anschluss an die Jahresberichte wurden Ehrungen vorgenommen. Mit 1130 Ringen wurde Monika Rohrberg Jahresbeste bei den Damen vor Christa Thies (1124) und Jutta Behrmann (1113). Adventkönigin wurde Margot Lindhorst. Seinen Vorjahrestitel konnte Waldemar Rohrberg mit 1143 Ringen verteidigen und wurde wieder „Schütze des Jahres“. Auf die Plätze zwei und drei kamen Helmut Kruse (1135) vor Heinz Kruse (1131). Den Adventkönigstitel sicherte sich ebenfalls Waldemar Rohrberg. Für 35 Jahre Mitgliedschaft im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr wurden Friedhelm Cordes und Hans Fischer mit einer Urkunde und Buchpreisen ausgezeichnet. Diverse Termine wurden im Anschluss an das Mittagessen erörtert und Terminiert.

Neben der Teilnahme an diversen Vergleichsschießen befreundeter Vereine führt die RK parallel zum 39. ÜLVS am 15. und 16. März ihre Vereinsmeisterschaft im schießen durch. Für den 29. Mai ist eine Radtour geplant und am 28. Juni wird es auf der Standortschießanlage in Haberloh wieder ein Militärschießen geben. Dazu kommen noch Besuche vom Militäranlagen sowie gesellige Abende. Karl-Heinz Hildebrandt vom Traditionsverband der Achimer Steuben Kaserne überbrachte Grüße und lud die Langwedeler Kameradschaft zu zwei Veranstaltungen ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+