Kommunikation ohne Gewalt

Delmenhorst (yer). Am 2. und 3.„Alles, was wir Menschen tun, ist ein Versuch, Bedürfnisse zu erfüllen“, lautet die Kernaussage der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg“.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kommunikation ohne Gewalt
Von Mareike Meyer

Am 2. und 3. November gibt die Volkshochschule (VHS) Delmenhorst ein Wochenendseminar zur gewaltfreien Kommunikation.

„Alles, was wir Menschen tun, ist ein Versuch, Bedürfnisse zu erfüllen“, lautet die Kernaussage der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg“. Diese basiert auf dem Einfühlungsvermögen anderen Menschen und sich selbst gegenüber. Auf diese Weise soll es Menschen auch in Stresssituationen möglich sein, nicht die Kontrolle zu verlieren. Eine Eskalation soll durch Kommunikation vermieden werden. Geleitet wird das Seminar auf der Nordwolle von Dagmar und Jörg Bernhardt.

Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter der Telefonnummer 04221/981800.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+