SPURENSUCHE AN DER WÖRPE Kunst und Ökologie im Fokus

Lilienthal (wim). Die Stiftung Nord-West-Natur geht am Sonnabend, 21. September, mit der Lilienthaler Kunststiftung und interessierten Bürgern auf Spurensuche an der Wörpe.
18.09.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Wilke

Die Stiftung Nord-West-Natur geht am Sonnabend, 21. September, mit der Lilienthaler Kunststiftung und interessierten Bürgern auf Spurensuche an der Wörpe. Die hat der Künstler Carl Jörres oft gemalt. Im Café der Kunststiftung im alten Küsterhaus, Trupe 6, zeigt Hans-Adolf Cordes ab 15 Uhr Bilder von Jörres. Dann geht es an die Wörpe zu den Malorten des Künstlers. Dabei wird die Entwicklung des Flusses aus ökologischer und künstlerischer Sicht thematisiert. Die Teilnahme kostet fünf Euro, Anmeldungen sind heute noch per Telefon (0421/71006), Fax (0421/7949393) oder Mail an info@nordwest-natur.de möglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+