Überreste einer 1971 geborenen Frau aus Stuhr

Leiche im Wald bei Groß Ippener identifiziert

Groß Ippener. Bei der am Pfingstmontag in einem Wald bei Groß Ippener (Landkreis Oldenburg) gefundenen Leiche handelt es sich um die Überreste einer 1971 geborenen Frau aus Stuhr (Landkreis Diepholz). Die Todesursache ist weiterhin unklar.
28.05.2010, 14:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Groß Ippener. Bei der am Pfingstmontag in einem Wald bei Groß Ippener (Landkreis Oldenburg) gefundenen Leiche handelt es sich um die Überreste einer 1971 geborenen Frau aus Stuhr (Landkreis Diepholz). Dieses Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg am Freitagmittag mitgeteilt. Die Todesursache ist weiterhin unklar.

Allerdings lassen die Umstände ein Gewaltverbrechen wahrscheinlich erscheinen: Nach Angaben von Staatsanwalt Rainer du Mesnil de Rochemont lag die Leiche in einem 1,70 Meter langen, 85 Zentimeter tiefen Grab. Vermutlich durch scharrende Wildtiere war ein Arm freigelegt worden, den dann Spaziergänger entdeckt hatten. Neben der Leiche und Resten ihrer Kleidung seien keine weiteren Gegenstände gefunden worden.

Die gelernte Krankenschwester, die sehr zurückgezogen gelebt haben soll, war zuletzt am 18. August vorigen Jahres in Bassum (Landkreis Diepholz) gesehen worden. Am folgenden Tag tauchte ihr Hund ohne sie in Dötlingen (Landkreis Oldenburg) auf; noch einen Tag später wurde ihr Auto in Bremen gefunden. Diese Häufung deute darauf hin, dass sie zu dem Zeitpunkt bereits tot war, erklärte du Mesnil.

Bei der Obduktion ließ sich dagegen noch kein genauer Todeszeitpunkt feststellen. Wegen der fortgeschrittenen Verwesung sei auch die Todesursache noch nicht hinreichend geklärt, sagte du Mesnil; die Untersuchungen würden fortgesetzt.

Die Polizeiinspektionen Delmenhorst/Oldenburg-Land und Diepholz haben eine gemeinsame Mordkommission gebildet. Sie führt die weiteren Ermittlungen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+