Lilienthal-Tafel geklaut

Ortsschilder gestohlen

Lilienthal ist sein Ortsschild an der Grenze zu Bremen abhanden gekommen. Vermutlich rund um den Jahreswechsel ist die Tafel in Höhe des Borgfelder Landhauses gestohlen worden. Auch ein Bremen-Schild fehlt.
08.01.2021, 08:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Lutz Rode

Lilienthal. Zwischen Bremen und Lilienthal gibt es seit einigen Tagen einen nahtlosen Übergang: In Höhe des Borgfelder Landhauses sind gleich zwei Ortsschilder verschwunden. Am Mehlandsdeichweg ist die gelbe Bremen-Tafel abhanden gekommen und an der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte fehlt das gelbe Lilienthal-Schild. Lange soll der Zustand aber nicht anhalten: Der Baubetriebshof in Lilienthal will in seinem Zuständigkeitsbereich für Ersatz sorgen, auf der Bremer Seite ist das Amt für Straßen und Verkehr zuständig.

Wann und wie es zu dem Verlust gekommen ist, kann behördlicherseits niemand sagen. Bei einer Streckenkontrolle fiel den Lilienthaler Bauhof-Mitarbeitern auf, dass da etwas fehlt. Vermutlich rund um den Jahreswechsel sind die Schilder von Unbekannten abmontiert und geklaut worden. Auf eine Anzeige bei der Polizei verzichtet die Gemeindeverwaltung, weil die Aussicht gering ist, dass die Verantwortlichen ausfindig gemacht werden können. Eine neue Ortstafel kostet laut Bauabteilung des Rathauses etwa 100 Euro.

Ein halbes Jahr zuvor musste die Gemeinde Lilienthal schon einmal ein Ortsschild auf die Verlustliste setzen und außerplanmäßig für Ersatz sorgen: Genau auf der anderen Gemeindeseite fehlte ebenfalls die prägnante gelbe Tafel, auf die Autofahrer blickten, wenn sie auf der Landesstraße von Worpswede kommend in Richtung Falkenberger Kreuz unterwegs waren. Dass Lilienthal bei Schilder-Dieben besonders hoch im Kurs steht, lässt sich nach den Erfahrungen im Rathaus aber nicht daraus schließen. Der Tafel-Klau komme nur selten vor, von einer Serie könne man nicht sprechen, heißt es.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+