Lilienthaler Verein steht vor Zerreißprobe

Lilienthal (pha). Der TSV St. Jürgen, der drittgrößte Lilienthaler Sportverein, steht vor der Zerreißprobe: In der vergangenen Woche ist der Vorstand während der außerordentlichen Mitgliederversammlung zurückgetreten. Gestern ließ der Vorstand - bis Ende dieses Monats ist er noch im Amt - durch seinen Rechtsanwalt mitteilen, dass er Strafanzeige stellen will. Der Vorstand will dadurch klären lassen, ob die Fußballabteilung ein Schwarzgeldkonto für Werbegelder hat oder nicht. Zurückgetreten war der Vorstand vergangene Woche, weil ihn die Mehrheit nicht dabei unterstützte, den Fußballspartenleiter und den Marketingleiter aus dem Verein auszuschließen. Ziel des Vorstandes ist es, alle Mitglieder über die "dubiosen Machenschaften" bis zur nächsten Wahl informieren zu können.
12.11.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lilienthaler Verein steht vor Zerreißprobe
Von Peter Hanuschke

Lilienthal (pha). Der TSV St. Jürgen, der drittgrößte Lilienthaler Sportverein, steht vor der Zerreißprobe: In der vergangenen Woche ist der Vorstand während der außerordentlichen Mitgliederversammlung zurückgetreten. Gestern ließ der Vorstand - bis Ende dieses Monats ist er noch im Amt - durch seinen Rechtsanwalt mitteilen, dass er Strafanzeige stellen will. Der Vorstand will dadurch klären lassen, ob die Fußballabteilung ein Schwarzgeldkonto für Werbegelder hat oder nicht. Zurückgetreten war der Vorstand vergangene Woche, weil ihn die Mehrheit nicht dabei unterstützte, den Fußballspartenleiter und den Marketingleiter aus dem Verein auszuschließen. Ziel des Vorstandes ist es, alle Mitglieder über die "dubiosen Machenschaften" bis zur nächsten Wahl informieren zu können.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+