Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
eFootball-Kreismeisterschaft
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Amateure zocken an der Konsole

Nico Brunetti 08.10.2019 0 Kommentare

Die Fußballer aus der Region messen sich in der Zukunft auch neben dem Platz.
Die Fußballer aus der Region messen sich in der Zukunft auch neben dem Platz. (Julian Berndt)

Landkreis Verden. Ein Duo eines Fußballvereins nimmt den Controller in die Hand, blickt dabei auf den Fernsehbildschirm und spielt Fifa 20 gegen zwei andere Fußballer: So soll es demnächst in ganz Niedersachsen aussehen. Als Startschuss in die digitale Fußballwelt veranstaltet der Niedersächsische Fußballverband (NFV) nämlich mehrere eFootball-Kreismeisterschaften. Die sportlichen Wettbewerbe an der Konsole finden dabei in allen 33 NFV-Kreisen statt. Los geht es am 26. Oktober, im Landkreis Verden steigt das Event am Dienstag, 12. November, um 19 Uhr in Klenke´s Gasthaus in Langwedel. Gespielt werden die Turniere an der Playstation 4 mit dem Titel „Fifa 20“ im Modus „2 vs 2“. 

„Das Feedback, was wir kriegen, ist richtig groß“, sagt Kurt Thies, Vorsitzender des NFV-Kreises Verden. Somit geht er von einem vollen Haus aus – mitmachen darf jedoch nur eine bestimmte Anzahl. Der Verband gibt die Turniergröße mit 24 bis maximal 32 Mannschaften vor. In beiden Fällen kann in acht Gruppen mit drei beziehungsweise vier Mannschaften gespielt werden, bei 24 Teams wird im Gruppenmodus mit Hin- und Rückspiel verfahren. „Sollten sich mehr anmelden, dann wird gelost“, berichtet Thies.

Verbindung zum realen Fußball

Berechtigt zur Teilnahme ist jedoch nicht jeder, sondern lediglich alle Fußballvereine des jeweiligen NFV-Kreises. Hierbei kann jeder Klub bis zu zwei Zweierteams melden. Die Verbindung zu den Vereinen spielt eine große Rolle. Denn Meldungen können ausschließlich durch den Verein erfolgen, zudem muss mindestens ein Spieler jedes Teams registriertes Mitglied im meldenden Verein sein und einen aktiven NFV-Spielerpass besitzen. „Man erhofft sich, dass die Leute Spaß daran haben und im realen Fußball tätig werden. Die Welt verändert sich – da muss man den Fußball auf breitere Füße stellen“, beschreibt Thies. „Das Ziel ist es, mehr junge Leute als Mitglied zu gewinnen“, ergänzt der 20 Jahre alte Lennard Bellmer, eFootball-Beauftragter im Landkreis Verden.

Die ganz jungen Spieler haben allerdings kein Recht auf eine Teilnahme. Kreisübergreifend ist das Teilnehmeralter auf mindestens 18 Jahre begrenzt. „Aktuell hat das einen juristischen Hintergrund. Da möchte man nicht aufs Glatteis gehen“, berichtet Thies. Grundsätzlich gibt es bei der Organisation einiges zu beachten, weshalb für die Ausrichtung der eFootball-Meisterschaften die NFV-Kreise in der NFV-Sportschule in Barsinghausen in zwei Workshops geschult wurden, bei denen insgesamt mehr als 50 Teilnehmer dabei waren. Es zeigt auch: Der NFV richtet sein Augenmerk nun auch verstärkt auf den eFootball-Bereich. Unter Berücksichtigung der vorhandenen Entwicklungschancen sowie des hohen Stellenwertes, den der Fußball an der Konsole vor allem bei den Jüngeren genieße, werde der NFV das Thema ab sofort inhaltlich begleiten.

„Seit mehr als einem Jahr beschäftigen wir uns intensiv mit der eFootball-Thematik“, bekräftigt NFV-Direktor Jan Baßler. „Das Echo auf die erste Niedersachsenmeisterschaft im Januar 2019 als auch die Resonanz auf die weiterführenden Angebote und Konzeptionen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das Interesse an einem virtuellen Fußball-Angebot ist groß an der Basis. Das belegen auch die vielen Rückmeldungen, die uns aus den Vereinen erreichen. Umso gespannter sind wir, wie viele Teams schließlich bei den Kreismeisterschaften an den Start gehen werden."

Bis Ende des Jahres sollen – so der Plan – die eFootball-Kreismeisterschaften in allen 33 NFV-Kreisen nach einheitlichen Standards ausgetragen werden. Anmeldungen im Landkreis Verden sind noch bis zum 1. November per E-Mail an kurt.thies@nfv-kreis-verden.de möglich. Der Ablauf der Veranstaltung in Klenke´s Gasthaus in Langwedel am 12. November ist bekannt: „Es wird über viereinhalb Stunden an acht Stationen gleichzeitig gespielt“, sagt Thies. Die besten Teams aus den Kreisen, von der Nordseeküste bis zum Harz, qualifizieren sich dann für die offizielle 2. eFootball-Niedersachsenmeisterschaft in Hannover am Sonntag, 19. Januar. Der Weg ins Profitum soll damit laut Thies jedoch nicht geebnet werden. „Man kann Pokale und Geld gewinnen und man wird sehen, wo es hingeht. Meiner Meinung nach wird es aber immer den Amateurcharakter haben, man spielt aus Spaß an der Freude.“


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?