Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Fußball
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Auszeichnung für Mika Haase

Florian Cordes 13.08.2019 0 Kommentare

Mika Haase ist für sein faires Verhalten geehrt worden.
Mika Haase ist für sein faires Verhalten geehrt worden. (Björn Hake)

Mika Haase, Torhüter des FSV Langwedel-Völkersen, wurde jetzt vom Kreisfußballverband Verden ausgezeichnet – und zwar für sein faires Verhalten, als er mit der zweiten Mannschaft des FSV in der vergangenen Saison auf den TSV Achim getroffen ist.

Während der Partie kam es im Strafraum der Langwedeler zu einer undurchsichtigen Situation. Ein Achimer kam zu Fall. Da sich Schiedsrichter Stefan Hamann nicht sicher war, was genau geschehen war und auch sein Assistent an der Linie keine klaren Hinweise gab, befragte der Unparteiische Mika Haase, ob es einen Kontakt zwischen ihm und dem Gegenspieler gegeben habe. Besonders brisant war zu diesem Zeitpunkt: Es stand 1:1, der FSV spielte gegen den Abstieg, der TSV um den Titel. Trotz der zu erwartenden Folge gab Haase das Foulspiel aber zu. Daraufhin entschied Hamann auf Strafstoß, den die Achimer zum 2:1 verwandelten. Der Schiedsrichter zollte dem Torwart Respekt für sein Eingeständnis. Am Ende der Saison hatte der Elfer dann keine Auswirkungen mehr: Denn die Achimer schafften den Sprung in die Bezirksliga und der FSV Langwedel-Völkersen II gehört weiterhin der Kreisliga an.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...