Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
25. Sottrumer Abendlauf
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Der Volkslauf knackt Rekorde

Niklas Johannson 12.05.2019 0 Kommentare

Michael Majewski bejubelte in Sottrum im Lauf über zehn Kilometer einen Start-Ziel-Sieg.
Michael Majewski bejubelte in Sottrum im Lauf über zehn Kilometer einen Start-Ziel-Sieg. (Björn Hake)

Angespannte Gesichter vor dem Start, die Läufer im Tunnel, nur noch wenige Minuten bis zum Höhepunkt des Abends. Am Freitag um 19.57 Uhr hatte das Warten ein Ende, der Startschuss zum Zehn-Kilometer-Rennen des 25. Sottrumer Abendlaufs ertönte und die Stimmung unter den mehr als 1000 Zuschauern am Streckenrand fand seinen Höhepunkt. Insgesamt viermal absolvierten die Teilnehmer bei traumhaften Temperaturen den 2,5 Kilometer langen Rundkurs.

In Abwesenheit des Titelverteidigers Sebastian Kohlwes (LC Hansa Stuhr) zeichnete sich bereits früh ab, wer an diesem Abend über die besten Beine verfügen würde: Michael Majewski war es, der sich von Beginn an die Spitze setzte und die Experten überraschte. „Mich hatte niemand auf der Rechnung“, betonte der 25-Jährige, der für den BV Garrel an den Start gegangen war. Bereits nach der ersten Runde distanzierte er die Konkurrenz und war nach der Hälfte des Rennens sogar auf Rekordkurs, doch sein einsamer Lauf an der Spitze machte ihm am Ende doch leichte Probleme. „Ich habe von Anfang an Druck gemacht. Und dafür, dass ich die ganze Zeit alleine gelaufen bin, war es eine sehr gute Zeit“, strahlte der große Sieger des Abends, der ohnehin ein Mann für die Paukenschläge ist: Erst im September hatte er bei der Straßenlauf-DM in Bremen seine persönliche Bestzeit auf 31:20 Minuten pulverisiert. Allzu weit davon entfernt war er in Sottrum nicht (31:36). „Die Strecke und die Stimmung waren einfach top. Und auch die äußerlichen Bedingungen waren nahezu optimal zum Laufen. Es hat einfach richtig Spaß gemacht. Ich komme gerne wieder“, versprach Majewski. Die Silbermedaille erkämpfte sich Yonas Abadi (SG akquinet Lemwerder/32:37), der mehr als eine Minute später nach Majewski im Ziel ankam. Bronze ging an Filimon Gezae (LG Bremen-Nord/33:36).

Für die Lokalmatadore aus dem Kreis Rotenburg sollte es für ganz vorne erwartungsgemäß nicht reichen, dennoch kamen zwei Triathleten unter 37 Minuten ins Ziel. Niels Halatsch (TuS Rotenburg) benötigte 36:10 Minuten und verpasste nur um elf Sekunden eine Platzierung unter den besten Zehn. Lukas Schmidt (TV Scheeßel) blieb in 36:50 Minuten knapp hinter seiner Bestzeit. Auch bei den Frauen lief eine Läuferin der Konkurrenz davon. Die erst 18-jährige Svea Timm vom Lüneburger SV dominierte und überquerte nach starken 37:35 Minuten die Ziellinie mit deutlichem Vorsprung auf Lena Sommer (Hannover 96/39:06) und Lena Schröder (ATS Buntentor Bremen/39:21).

Mehr zum Thema
25. Sottrumer Abendlauf: Der Volkslauf wird zum Volksfest
25. Sottrumer Abendlauf
Der Volkslauf wird zum Volksfest

Den 10. Mai sollten sich die Fans des Laufsports im Kalender rot anstreichen. Es ist der Tag, an ...

 mehr »

Eine noch bessere Kulissen genossen die Starter des Fünf-Kilometer-Laufes. Bei strahlendem Sonnenschein riss Brhane Tsegay vom SG akquinet Lemwerder nach 16:17 Minuten kurz vor dem Ziel die Arme nach oben. „Eigentlich wollte ich die zehn Kilometer laufen, aber ich hatte Beinprobleme, deshalb habe ich umgemeldet. Es war sehr schön in Sottrum“, sagte der 26-Jährige, der Mario Lawendel (LC Hansa Stuhr/16:39) auf den zweiten Rang verwies. Lawendel war einer der ganz wenigen, die nach diesem kräftezehrenden Rennen auch noch die anschließende zehn Kilometer Distanz absolvierte und dort achtbarer Sechster wurde. „Ich bin Triathlet und bereite mich gerade für den Ironman in Roth vor“, erklärte er ausgepumpt.

Live-Konzert nach Siegerehrung

Ein Streckenrekord fiel an diesem Abend aber doch noch. Über fünf Kilometer pulverisierte Lara Predki (Lüneburger SV) ihren eigenen Rekord um sensationelle 32 Sekunden (18:07). Beim Schülerlauf über 2,5 Kilometer gewann Luca-Daria Eilers von der LG Kreis Verden in ihrer Altersklasse (W10/11:31) locker vor Teamkollegin Emily Pahnke (11:56). 

Nach der festlichen Siegerehrung wurde der 25. Sottrumer Abendlauf mit einem launigen Live-Konzert der Band Green & Gray im Heimathaus abgerundet. Organisator Thomas Patzwald zog ein rundum positives Fazit: "Mit über 1400 Anmeldungen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt. In allen Rennen hatten wir mehr Anmeldungen als sonst, bei den Schülern waren es sogar 315 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr." Über den gesamten Abend schätzte Patzwald die Zuschauerzahl auf ungefähr 1500, die den Lauf zu einem Volksfest machten: "Es hat alles super funktioniert. Das Wetter hat mitgespielt, die Lauftemperaturen waren perfekt. Und in diesem Jahr hatten wir nur einen Zwischenfall, als sich eine Läuferin übernommen hat." Es dürfte also schwierig werden, die diesjährige Auflage im nächsten Jahr zu toppen.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
holger_sell am 20.10.2019 15:36
Kultur ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und gerade auch in Bremen ein Magnet für den Tourismus.
Außerdem ist Kulturbewusstsein ein großer ...
holger_sell am 20.10.2019 15:30
Jede Politik hat ihre Klientel.
Wollen Sie im Ernst behaupten, dass Menschen, die sich für Kultur interessieren, keine normalen Leute sind ?