Wetter: bedeckt, 11 bis 18 °C
Cheerleading
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Elemente zusammengeführt

Patrick Hilmes 15.02.2018 0 Kommentare

ASC Bremen Firebirds - Wings of fire
Ihnen gelang ein beinahe fehlerfreier Auftritt: das Team "Wings of Fire" vom ASC Bremen Firebirds. (Felix Kuntoro, www.felixfotos.de und FR, FR)

Braunschweig. Elemente aus dem Turnen, der Akrobatik, dem Tanzen sowie aus Anfeuerungsrufen – sie alle zusammengeführt ergeben die Sportart Cheerleading. Die wird von den ASC Bremen Firebirds ausgeübt – und das erfolgreich. Das Team „Wings of Fire“ führte erfolgreich diese Elemente zusammen und sicherte sich den Titel bei den Regionalmeisterschaften Nordwest.

Ganze 1126 Cheerleader, aufgeteilt in 55 Mannschaften und aus 22 Vereinen stammend, tummelten sich kürzlich bei der Regionalmeisterschaft Nordwest des Cheerleading und Cheerdance Verbandes Deutschland (CCVD). Ausgetragen wurden die Titelkämpfe in Braunschweig. Und dort waren auch die Bremer Firebirds mit drei Teams in drei Alters- und Schwierigkeitskategorien vertreten. Trainiert werden die Cheerleader von dem Uphuser Ehepaar Nicole und Alexander Balz sowie Frauke König.

Und bei diesen Drei war im Vorfeld der Titelkämpfe reichlich Kreativität gefragt. Der Grund: Erstmals startete das Team „Wings of Fire“ mit zwei männlichen Cheerleadern als gemischtes Team in der Senior Coed Level 4 Kategorie – diese Kategorie wurde in diesem Jahr neu eingeführt. Das bedeutete neue Regeln in den Bereichen Pyramiden sowie Stunt-Auf- und Abgänge.

Die Truppe hatte laut Alexander Balz hart an sich gearbeitet, zudem war das Programm mit deutlich größeren Schwierigkeiten als im Vorjahr gespickt. Und das sollte sich auszahlen. „Wings of Fire“ lieferte einen fehlerfreien Pflichtteil im Bereich „Cheer“ ab. Sie überzeugten durch die Basiselemente, die „Motions“ und durch den Einsatz von Hilfsmitteln, mit denen sie das Publikum animierten. Zusätzlich lieferte das Team synchrone und technisch saubere Stunts ab – zum Großteil zumindest. „Bodenturnen, Pyramiden, Wurfelemente – das alles absolvierten sie sicher. Durch zwei kleine Wackler im Stuntbereich machten sie den Wettkampf aber spannend“, berichtete Alexander Balz. Doch es sollte genügen, und „Wings of Fire“ sicherte sich hauchdünn mit 0,06 Punkten Vorsprung auf die Cheerleader aus Hannover den Regional-Meistertitel Nordwest – und das in ihrem zweiten Jahr.

Nicht ganz so erfolgreich verliefen die Titelkämpfe für die anderen beiden Teams vom ASC Bremen Firebirds. Das Team „XS Minis“, die jüngsten der Firebirds Cheerleader , trainiert von Vy Nguyen, Alexander Balz und Antonia Holsten, legte die größte Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorjahr hin. Dennoch sollte es auch aufgrund kleiner Fehler in der Pyramide am Ende der neunte Platz bei neun Startern werden. Den mitgereisten Anhängern war das aber egal.

Stürze mit Folgen

Das dritte Team im Firebirds-Bunde war „Firestorm XS“. Es startete im Junior Allgirl Level 3. Bedeutet: Alle Akteure waren weiblich und im Alter von elf bis 15 Jahren. Mit einem neuen Trainertrio – Angelika Kaib, Angelina Puchert und Aileen Seggermann – ging das Team motiviert in die neue Saison. Jedoch machten sich bei und bereits vor der Regionalmeisterschaft die vielen Neuzugänge und Fehlzeiten aufgrund von Krankheiten bemerkbar. Hinzu kam noch ein weiterer Ausfall vor den Titelkämpfen.

Nach einem fehlerferien Start im Pflichtteil kam es in der nachfolgenden zweieinhalbminütigen Kür zu mehreren Stürzen in den Stuntelementen. Der Traum vom Podium war damit für das Team „Firestorm XS“ geplatzt. Schlussendlich mussten sich die Cheerleader mit Rang fünf unter sechs gestarteten Mannschaften begnügen.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
werderfan am 23.10.2019 21:15
Ich versuche das mal kurz für die Demokratiefreunde zu erläutern:
1. Der Umweltausschuss des Beirats Blumenthal tagt am nächsten Montag ...
IhrenNamen am 23.10.2019 21:02
Ich bin mal sehr gespannt wie sich das auf die Spendensumme auswirkt.