Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Fußball-Landesliga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Füße bleiben am Boden

Florian Cordes 06.10.2019 0 Kommentare

Jonas Austermann schoss das 4:0 und traf somit zum Endstand.
Jonas Austermann schoss das 4:0 und traf somit zum Endstand. (Björn Hake)

Der positive Trend setzt sich beim FC Verden 04 fort. Der Fußball-Landesligist hat am Sonntag die SV Drochtersen/Assel II am Hubertushain beherrscht und das Spiel dementsprechend deutlich gewonnen. Nach 90 Minuten hieß es 4:0 (1:0) für die Reiterstädter. „Qualitativ war das noch einmal eine Steigerung zum Sieg gegen Bornreihe“, schilderte Verdens Co-Trainer Andreas Dressler. „In den ersten 30 Minuten waren wir nicht richtig im Spiel, haben dann aber den Turbo gezündet.“

Dass die Gastgeber gegen die Regionalliga-Reserve das Tempo nach einer halben Stunde angezogen haben, sollte sich auch im Resultat widerspiegeln: Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff traf Jonathan Schmude zum 1:0 – per Strafstoß. Dressler bedauerte jedoch, dass seine Mannschaft nicht mit einem größeren Vorsprung in die Halbzeitpause gegangen ist. Denn Chancen für mehr Tore seien durchaus vorhanden gewesen, meinte der Assistent von Chef-Trainer Frank Neubarth. Dennoch sei die Stimmung während der Kabinenbesprechung blendend gewesen. Dressler: „Da haben wir gemerkt, dass wir gegen Drochtersen viel bewegen können.“

Und mit ihrem guten Gefühl sollten die Gastgeber nicht falsch liegen. Nach dem Seitenwechsel bestimmten sie das Geschehen auf dem Platz und ließen keinen Zweifel mehr am Sieg aufkommen. Hauptverantwortlich dafür waren die drei Tore, die der FC Verden 04 in den zweiten 45 Minuten schoss. Das 2:0 wurde acht Minuten nach dem Seitenwechsel von Katip Tavan erzielt. Steen Burford per Kopf (77.) und Jonas Austermann (90.) mit einem Schuss aus der Distanz stellten den Endstand her.

Dressler lobt die jungen Spieler

Ein Grund für den sicheren Sieg sei das gute Zweikampfverhalten gewesen, meinte Dressler, zwei weitere waren die Einsätze zweier junger Spieler. So lobte der Co-Trainer Radif Alijan und Jan-Ole Müller explizit. Beide absolvieren derzeit ihr erstes Herrenjahr. „Vor allem Jan-Ole hat eine sehr gute Ballsicherheit gezeigt und kluge Pässe gespielt. Radif wusste ebenso zu überzeugen“, freute sich Dressler über die Darbietung der beiden Youngster.

Durch den Sieg haben die Verdener aber nicht nur drei Punkte eingefahren, sondern auch einen weiteren Sprung in der Tabelle gemacht. Derzeit werden die Reiterstädter auf Platz vier geführt. Dressler und Co. genießen den Moment. „Aber wir werden jetzt mit Sicherheit nicht abheben. Wir bleiben mit den Füßen schön am Boden“, gab der Co-Trainer zu Protokoll.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...