Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Fußball
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein Abend mit vielen Toren

Florian Kastens 11.07.2019 0 Kommentare

Sipan Yoldas feierte mit RW Achim einen ungefährdeten Sieg.
Sipan Yoldas feierte mit RW Achim einen ungefährdeten Sieg. (Björn Hake)

Baden. Im Rahmen der Sportwoche des SV Baden ist dem 1. FC Rot-Weiß Achim im zweiten Gruppenspiel der zweite Kantersieg gelungen. Und auch das zweite Spiel am, das am Mittwochabend ausgetragen wurde, endete torreich.

TB Uphusen II – 1. FC Rot-Weiß Achim 0:7 (0:4): Nach dem 9:0 gegen den TSV Bierden wurde nun der TB Uphusen II deutlich von dem favorisierten Bezirksligisten abgefertigt. Die Rot-Weißen waren von Beginn an dominant und erspielten sich zahlreiche Chancen. Die erste Halbzeit stand dabei ganz im Zeichen von Faruk Senci. Der Goalgetter langte gleich viermal zu und entschied die Partie im Alleingang. Nach der Pause wechselte Senci an die Seitenlinie und konzentrierte sich auf das Coachen. Dort erlebte er eine entspannte zweite Halbzeit, in der Zinar Yoldas, Baver Kaya und Behcet Kaldirici das Ergebnis weiter in die Höhe schraubten. Erst kurz vor Schluss musste auch FC-Keeper Tobias Grönewold ernsthaft eingreifen und verhinderte somit den Ehrentreffer des TB Uphusen II. Faruk Senci war natürlich hochzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wir waren von Beginn an voll da und haben es gut gemacht. Insgesamt sollte man die Ergebnisse aber nicht überbewerten. Denn schließlich gehört alles noch zur Vorbereitung. Am Freitag wollen wir uns nun den Gruppensieg holen.“ Im abschließenden Gruppenspiel reicht dem 1. FC Rot-Weiß Achimer im Stadtduell gegen den TSV Achim bereits ein Unentschieden, um die Gruppe für sich zu entscheiden.

TV Oyten II – TSV Uesen 1:5 (0:1): Der TSV Uesen hatte mit dem TV Oyten II keine allzu großen Probleme und setzte sich dementsprechend deutlich durch. In der ersten Halbzeit hielt die Reserve des TV Oyten noch gut dagegen und musste lediglich einen Gegentreffer durch Sebastian Wesseler hinnehmen. Direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhte dann Kevin Cordes auf 2:0 und stellte die Weichen auf Sieg. Das Tor zum 3:0 ging auf das Konto von Marcel Siegler. Nach dem Oytener Anschlusstreffer zum 1:3 legte abermals Kevin Cordes mit einem verwandelten Strafstoß sowie mit seinem dritten Treffer des Tages nach. „Wir waren heute viel besser im Spiel als noch am Sonntag gegen Baden. Heute standen wir defensiv viel stabiler und vorne sind wir cleverer angelaufen“, erklärte Uesens verantwortlicher Coach Tim Siegler. Durch den zweiten Sieg in der Badener Sportwoche geht sein TSV Uesen mit der besseren Ausgangslage ins abschließende Gruppenspiel gegen den TSV Bassen II.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?