Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Fußball-Bezirksliga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mit einer anderen Taktik zum Erfolg kommen

Nico Brunetti 03.09.2019 0 Kommentare

Bezirksliga Lüneburg 3: Rehabilitation – das wünscht sich der TSV Achim im Bezirksliga-Derby gegen den TSV Bassen. Und es gibt auch schon eine Idee aufseiten des Aufsteigers, wie es besser als zuletzt beim 0:8 in Osterholz-Scharmbeck laufen soll.

„Dort wollten wir den Gegner attackieren und hoch anlaufen, das haben wir aber schlecht umgesetzt. Gegen Bassen werden wir es definitiv kompakter halten“, berichtet Achims Trainer Sven Zavelberg. Die Ausrichtung erklärt er auch mit den Stärken der Bassener. „Qualitätsmäßig können wir nicht mithalten. Sie sind schnell und wir dürfen ihnen die Räume im letzten Drittel nicht geben.“ Nicht leichter wird die Aufgabe durch den Ausfall von Reza Movafaghi, zudem sind Kapitän Patrick Bormann und Patrick Spitzer für das Spiel fraglich. Immerhin sind Tim Melzer und Lewin Peno wieder einsatzbereit. Bassens Trainer Uwe Bischoff fehlen David Schymiczek und Luca Bischoff, nach dem 5:1-Sieg gegen den TV Sottrum ist das Selbstvertrauen dennoch groß. „Da haben wir in der zweiten Halbzeit so gespielt, wie man einen Aufsteiger bespielen muss. Daran werden wir anknüpfen“, betont Bischoff, der es anders als bei der 5:6-Pleite nach Elfmeterschießen im Bezirkspokal beim TSV Achim angehen will. „Wir werden taktisch den Schlüsselspielern in jedem Fall anders gegenüber treten.“

Anpfiff: Mittwoch um 18.30 Uhr in Achim


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?