Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Fußball-Landesliga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Rückschlag für die Neubarth-Elf

Florian Cordes 01.05.2019 0 Kommentare

Thomas Celik markierte für Verden den 1:2-Anschlusstreffer.
Thomas Celik markierte für Verden den 1:2-Anschlusstreffer. (Björn Hake)

Die gute Laune währte nur kurz: Nachdem Frank Neubarth mit dem FC Verden 04 in seinem ersten Spiel noch einen erfolgreichen Start hingelegt hatte – Verden siegte am Sonntag mit 2:1 bei der SV Drochtersen/Assel II –, gab es für den abstiegsbedrohten Fußball-Landesligisten am 1. Mai einen Rückschlag. Die Neubarth-Elf unterlag beim SV Teutonia Uelzen mit 1:3 (0:1). Fünf Spieltage vor dem Saisonende trennen die Verdener drei Punkte von den Nichtabstiegsrängen.

Was am Ende seiner Mannschaft gefehlt habe, dafür hatte Frank Neubarth eine kurze und simple Antwort parat: „Die Tore.“ Der Coach habe jedoch kein schlechtes Spiel seines Teams gesehen. „Uelzen war ein unangenehmer Gegner, der tief stand und auf Konter gelauert hat. Wir haben dagegen gut kombiniert. Allerdings haben wir es kaum in den torgefährlichen Raum geschafft“, sagte Neubarth. Um ein Haar wären die Gäste dennoch in Führung gegangen. „Ein Schuss nach einer Ecke wurde von Uelzen noch von der Linie gekratzt“, schilderte Verdens Trainer. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff fiel der erste Treffer des Spiels auf der anderen Seite: Philipp Hatt schoss Uelzen in Führung. „Da wurden wir bei einem Konter des Gegners erwischt“, ärgerte sich Neubarth.

Nach dem Seitenwechsel habe seine Elf weiterhin gute Spielzüge gezeigt, die allerdings nur zu Halbchancen geführt hätten, sagte Neubarth. Uelzen präsentierte sich hingegen konsequenter in der Offensive: Nach 75 Minuten erzielte Nils Brüggemann das 2:0 für die Teutonen. Beim FC Verden keimte aber noch einmal kurz Hoffnung auf, nachdem Thomas Celik per Strafstoß der Anschluss gelungen war. Die Hoffnung hielt aber nicht lang. Nur zwei Minuten später traf Tom Wilhelms zum 3:1-Endstand.

In der 86. Minute dezimierten sich die Gäste dann noch selbst. Jonas Austermann sah die Rote Karte. „Dieser Platzverweis war unnötig und einfach nur ärgerlich“, sagte Neubarth, der im kommenden Spiel auch auf Frederik Bormann verzichten muss. Der Mittelfeldspieler sah gegen Teutonia Uelzen die fünfte Gelbe Karte.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
tommi24 am 18.10.2019 17:28
@Da würde der wutbürgernde Autofahrer aber sofort durchdrehen.

Ja, ganz bestimmt!
tommi24 am 18.10.2019 17:27
@Also muss hier mal "suziwolf" unterstützen.

Ich auch, diese vermaledeiten Blechkistenfahrer müssen aus der Stadt, es lebe das Fahrrad. ...