Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Tischtennis
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

TTC Hutbergen erreicht geschlossen ein Remis

Florian Kastens 01.10.2019 0 Kommentare

Hutbergen. Zwei Spiele standen jetzt für den TTC Hutbergen in der Tischtennis-Bezirksoberliga auf dem Spielplan. Zur Austragung kam jedoch nur die Partie gegen den VfL Fredenbeck. Die Partie endete mit einem 8:8-Unentschieden. Das Gastspiel bei der SG Aumund-Vegesack musste der TTC hingegen kampflos abgeben. „Leider konnten wir dort aufgrund einiger Ausfälle nicht antreten. Und auch gegen Fredenbeck waren wir gehandicapt", erklärte Kapitän Frank Wulfes, der selbst gesundheitlich angeschlagen an den Tisch ging.

Für die abwesenden Nico Heinken und Tobias Hesse rückten Sasa Ditmar und Yorick Martens in die Mannschaft. So war es keine Überraschung, dass es in den Doppeln aufgrund einiger Umstellungen nur zu einem Punktgewinn durch die Paarung Andreas Otto/Yorick Martens reichte. Sah es in den Einzeln nach Erfolgen durch Frank Wulfes und dem stark aufspielenden Andreas Otto zunächst noch gut aus, änderte sich dies jedoch schnell. Nacheinander gaben Niklas Kuhnt, Bendix Bonk, Sasa Ditmar und Yorick Martens ihre Spiele ab, sodass der Mitaufsteiger aus Fredenbeck mit 6:3 in Front lag. Die Gäste legten dann gar zum 7:3 nach.

Ein Punktgewinn rückte für den TTC Hutbergen in weite Ferne. Zudem sah sich Frank Wulfes einem 0:2-Satzrückstand gegenüber. Doch er blieb fokussiert und kämpfte sich Punkt für Punkt zurück ins Match. Er drehte die Begegnung und gewann mit 3:2. Das gab den Gastgebern noch einmal Auftrieb. Andreas Otto krönte seine starke Leistung nach der Abwehr mehrerer Matchbälle mit einem spektakulären 3:2-Erfolg. Auch Bendix Bonk überzeugte und holte einen weiteren Punkt. Die beiden Ersatzspieler mussten anschließend über die volle Distanz gehen: Sasa Ditmar und der erst 16-jährige Yorick Martens rechtfertigten ihre Einsätze und gewannen ihre Duelle jeweils in fünf hart umkämpften Sätzen.

Das Abschlussdoppel ging dann klar mit 3:0 an die Gäste. „Der Schlüssel zum Punktgewinn war unsere mannschaftliche Geschlossenheit und die hohe Konzentration in den vielen engen Duellen. Bei unserer Personallage können wir mit dem Remis gut leben", sagte Frank Wulfes.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...