Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Ringen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Von der Antike bis heute olympisch

Patrick Hilmes 20.06.2019 0 Kommentare

Achim. Olympische Spiele und Ringen, das gehört seit jeher zusammen – von der Antike an bis heute. Ganz so lange richtet der TSV Achim sein Turnier im griechisch-römischen Ringkampf zwar noch nicht aus, doch er kann darauf verweisen, dass in diesem Jahr bereits die 46. Auflage des Klaus-Prieser-Turniers ansteht. 1980 erhielt das Turnier aufgrund eines tragischen Vorfalls seinen Namen: Klaus Prieser verunglückte am zweiten Turniertag tödlich mit seinem Motorrad. Bei der diesjährigen Auflage begrüßen die Veranstalter einmal mehr neben den deutschen Ringern auch internationale Gäste aus Dänemark und den Niederlanden. Ganze 120 bis 160 Kämpfer werden erwartet, die sich am Sonnabend ab 10.30 Uhr in der Achimer Gymnasiumhalle gegenübertreten. Der Gejagte ist der ASV Wilhelmshaven, der sich im vergangenen Jahr den Siegespokal schnappte.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Gissmo am 23.10.2019 09:36
Danke für die konstruktive Antwort, man kann sich scheinbar ja doch noch ohne Beleidigungen hier im Kommentarbereich austoben, so machts doch allen ...
RalfBlumenthal am 23.10.2019 09:28
Was macht ein Ortsamtsleiter, der seinen Willen nicht bekommt ?
Er macht nichtöffentlich, was öffentlich gehört !
So geht das nicht, Herr ...