Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Reitsport
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Zurück auf der Rennbahn

Florian Cordes 22.05.2019 0 Kommentare

Zuletzt fand der Renntag in Verden im Jahr 2016 statt. Für diesen Sonntag sind nun sieben Rennen vorgesehen.
Zuletzt fand der Renntag in Verden im Jahr 2016 statt. Für diesen Sonntag sind nun sieben Rennen vorgesehen. (STRANGMANN)

Verden. Der Galopprennsport hat es in Bremen und umzu in der Vergangenheit nicht einfach gehabt. In der Hansestadt wird es in Zukunft keine Pferderennen mehr geben, weil die Rennbahn in der Bremer Vahr bebaut werden soll. Und auch in Verden hat es seit 2016 keinen Renntag mehr gegeben. Vor zwei Jahren fiel die Veranstaltung aus, weil keine Liveübertragung im Internet möglich war, 2018 wurde der Renntag ebenfalls abgesagt. Der Grund damals: Die Rennbahn war in keinem guten Zustand. Doch in diesem Jahr kehrt der Verdener Renntag in den Kalender zurück. Für den kommenden Sonntag sind sieben Rennen auf der Anlage am Berliner Ring angesetzt. Der Einlass beginnt um 13.30 Uhr.

Die Vorbereitungen laufen beim veranstaltenden Rennverein Verden seit vielen Tagen auf Hochtouren. Vor allem ist man in der Domstadt glücklich, dass die Veranstaltung diesmal nicht abgesagt werden muss. „Wir freuen uns, den vielen Turffans endlich wieder einen Renntag anbieten zu können. Nachdem Bremen nicht mehr veranstaltet, wollen wir den Galopprennsport in unserer Region auf jeden Fall weiter pflegen“, sagt der Vorsitzende des Verdener Rennvereins Kurt-Henning Meyer.

Die ersten Nennungen liegen laut des Veranstalters bereits vor. Unter anderem werden die beiden Trainer Elfi Schnakenberg (Blender-Jerusalem) und Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) Pferde in die verschiedenen Rennen schicken. „Aber auch der zurzeit in der deutschen Statistik in Führung liegende Trainer Henk Grewe aus Köln und erstmals Roland Dzubasz aus Berlin-Hoppegarten haben in Verden genannt“, heißt es in der Ankündigung des Rennvereins. Abgenommen wurde das Oval am Berliner Ring bereits, und es soll sich im Vergleich zu 2016 in einem besseren Zustand befinden. Der Gastgeber hat zudem an die jüngeren Besucher gedacht. Für sie gibt es Ponyreiten und ein Shetty-Rennen.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt fünf Euro, das Programmheft kostet zwei Euro. Beim Erwerb eines Wettgutscheines über 30 Euro ist der Eintritt einschließlich Programmheft pro Person mit enthalten. Mitglieder des Verdener Rennvereins haben bei Vorlage ihres Mitgliederausweises freien Eintritt.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Turugeno am 23.10.2019 12:36
Das jetzige Rentensystem kollabiert ja ohnehin aufgrund der Demographie in absehbarer Zeit. Weiß auch jeder, wird aber nichts geändert, denn die ...
2tara9 am 23.10.2019 12:27
Sind die Anwohner in Findorff eigentlich alle älter als die Stadthalle? Mich wundert immer, dass sich Leute Wohngelegenheiten (meistens günstiger, ...