Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Fußball-Oberliga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Atlas zum Auftakt gegen Oldenburg

Michael Kerzel 20.06.2019 0 Kommentare

Atlas beginnt und beendet die kommende Oberligasaison im heimischen Düsternortstadion.
Atlas beginnt und beendet die kommende Oberligasaison im heimischen Düsternortstadion. (Janina Rahn)

Delmenhorst. Die genauen Daten sind noch nicht in Stein gemeißelt – sie werden auf dem Staffeltag zur Fußball-Oberliga Niedersachsen am 14. Juli besprochen –, doch der erste Gegner für den SV Atlas Delmenhorst in der Liga steht bereits fest: Es geht gegen den Regionalliga-Absteiger und Nachbarn VfL Oldenburg. Terminiert ist die Partie für Sonnabend, 3. August, 16 Uhr im Stadion an der Düsternortstraße. Eine Woche davor empfangen die Blau-Gelben den SC Spelle-Venhaus im Achtelfinale des Niedersachsenpokals. Die laut Spielplan derzeit noch auf den 21. Juli vorgezogene Partie gegen Eintracht Celle soll auf Wunsch beider Vereine auf den 28. August geschoben werden.

Der Spielplan sieht für die Delmestädter vor, dass sie ihre ersten drei Heimauftritte gegen die drei Absteiger bestreiten: Nach dem VfL gastieren der 1. FC Germania Egestorf-Langreder sowie Lupo Martini Wolfsburg im Düsternortstadion. Auswärts muss Atlas im zweiten Saisonspiel zum FC Hagen/Uthlede, es folgt die Begegnung bei Arminia Hannover. Da sich die Liga in dieser Saison aus 18 Teams zusammensetzt, stehen 34 Spieltage auf dem Programm. Das letzte Spiel vor dem Winterpause gegen Egestorf-Langreder soll am 8. Dezember über die Bühne gehen. Die kurze Winterpause endet planmäßig bereits am 8. Februar, so denn das Wetter mitspielt. Am finalen Spieltag, 17. Mai, trifft Atlas zu Hause auf den TuS Bersenbrück.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?