Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Handball-Verbandsliga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Deutliche Schlappe für den TV Neerstedt

Jörn Franke 16.09.2019 0 Kommentare

Trainer Andreas Müller hat mit dem TV Neerstedt einen Fehlstart in die Verbandsliga-Saison hingelegt. Gegen den OHV Aurich II setzte es die zweite Niederlage.
Trainer Andreas Müller hat mit dem TV Neerstedt einen Fehlstart in die Verbandsliga-Saison hingelegt. Gegen den OHV Aurich II setzte es die zweite Niederlage. (Sebi Berens)

Nun ist der Fehlstart komplett: Nach dem 25:35 (12:17) beim starken Aufsteiger OHV Aurich II stehen die Handball-Männer des TV Neerstedt in der Verbandsliga Nordsee mit 0:4 Punkten und zwei deutlichen Niederlagen als Tabellenvorletzter da. Mit nur acht Feldspielern befanden sich die Schützlinge von Coach Andreas Müller ständig im Rückstand, lagen zur Halbzeit mit 12:17 hinten und gingen am Ende mit zehn Toren Differenz unter. Die Prognose, dass den Neerstedtern eine schwierige Saison bevorsteht, dürfte nicht allzu gewagt sein. Solange Leistungsträger Eike Kolpack fehlt, befinden sich die Grün-Weißen in einer komplizierten Situation.

Zu Beginn hielten die Müller-Schützlinge bis zum 4:6 noch mit, fanden jedoch gegen den wurfkräftigen Auricher Rückraum mit Renke und Nico Gronau sowie Steffen Eilers kein Rezept. Allein diese drei Akteure erzielten 17 Tore für die Heimmannschaft. Mit einem Doppelschlag des A-Jugendlichen Simon Stoehr schraubten die Gastgeber den Zwischenstand auf 12:7 in die Höhe. Bis zur Halbzeit wahrten die TVN-Männer den Abstand dank vier Treffern von Niko Ahrens, Kevin Pintscher und Julian Hoffmann. Im zweiten Durchgang fielen die Neerstedter aufgrund technischer Fehler und vieler Fehlwürfe über 13:21 auf 21:34 zurück, ehe Philipp Hollmann noch etwas Ergebniskosmetik betrieb.

„Aurich war auf allen Positionen top besetzt, und wir hatten sehr wenig Zugriff auf den Rückraum. Zu viele technische Fehler und Fehlpässe wurden umgehend bestraft. Zudem hat der Auricher Torhüter gerade in der zweiten Halbzeit viele hundertprozentige Chancen weggenommen.“ Müller blickte aber gleich wieder optimistisch nach vorne: „Phasenweise sind die Ansätze bereits gut, aber gegen die beiden Auftaktgegner reichte es noch nicht. Ich hoffe, dass der Kader nächste Woche, dann zu Hause gegen den TSV Daverden, auch etwas größer ist. Dann müssen wir punkten.“


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
panorama am 18.10.2019 19:32
Lesen soll ja bekanntlich bilden.

https://dejure.org/gesetze/JGG/114.html
BreTSF am 18.10.2019 19:29
rheimsoth:
Das Bremer Bündnis für die Verkehrswende engagiert sich schon lange für Veränderungen und nicht nur „die abgebildeten Personen“. Es ...