Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Handball-Oberliga Frauen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein Klassenunterschied

Jörn Franke 10.03.2019 0 Kommentare

Vechta. Auch in der Höhe verdient unterlagen die Handballerinnen des TV Neerstedt in der Oberliga Nordsee auswärts dem Klassenprimus SFN Vechta. Zur Halbzeit lagen die Schützlinge von Maik Haverkamp und Michael Kolpack bereits mit 4:14 gegen den Tabellenführer hinten, am Ende stand ein völlig ungefährdeter 33:19-Sieg für Vechta zu Buche. Schon nach 20 Minuten – die Gastgeberinnen hatten bis dato kein Gegentor zugelassen und führten bereits mit 9:0 – war das einseitige Match entschieden.

„Im Angriff haben wir in der ersten Halbzeit kaum einen vernünftigen Abschluss hinbekommen. Dass wir 20 Minuten lang kein einziges Tor erzielen konnten, spricht für sich“, erläuterte Maik Haverkamp. Mit der Defensive seiner Schützlinge war er zufrieden. „Unsere Deckung hat aufopferungsvoll gekämpft. Neun Gegentore nach 20 Minuten gegen das Team mit dem besten Angriff der Klasse sind bestimmt kein Beinbruch“, ordnete er ein.

Doch die Offensivflaute stellte auch für ihn ein Novum dar: „Über solch eine lange Periode kein einziges eigenes Tor zu markieren, ist schon sehr, sehr selten. So etwas habe ich in meiner Karriere als Spieler und Trainer noch nicht erlebt.“ Vechta verfügt auch über die beste Abwehr der Oberliga. Neerstedt bekam dies schmerzhaft zu spüren.

Die Geschichte der Partie ist schnell erzählt: Agnieszka Blacha markierte in der 21. Minute das 1:9, anschließend traf ihr Team noch dreimal bis zum Halbzeitpfiff. Bis zur 39. Minute gestaltete Neerstedt das Spiel offener und hielt den Abstand, ehe Vechta mit einem 6:1-Lauf den Vorsprung auf 15 Tore schraubte – 26:11. „Die Mannschaft hat sich trotz aller Fehler nicht aufgegeben, das kann ich ihr attestieren“, zeigte sich Haverkamp mit der Einstellung seines Teams zufrieden. Nach dem 32:16 gelang Nina Sempert, Nadja Albes und Agnieszka Blacha noch etwas Ergebniskosmetik zum 33:19.

Neerstedt bleibt weiter auf dem zehnten Rang in der Tabelle und wird aufgrund der Siege gegen abstiegsbedrohte Teams selbst mit dem Abstieg wohl nichts mehr zu tun bekommen. Gegen die Topteams in der Liga bleibt die Haverkamp-Sieben jedoch weitestgehend chancenlos.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
suziwolf am 22.10.2019 13:04
@brakadabra ...

„👍“ ... Ich hab‘ jetzt‘n „Hummer“ ...
...................................🚘.............

Auf‘m ...
FloM am 22.10.2019 13:01
@gorgon:
Himmelnochmal, jahrzehntelang billige Lebensmittel konsumieren und sich dann über die Folgen der Herstellung aufregen.
Welche ...