Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Prellball-Bundesligist MTV Eiche Schönebeck I startet mit 11:1 Punkten in die Saison
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Gleich wieder an der Tabellenspitze

Sabine Lange 18.10.2016 0 Kommentare

Prellball MTV Eiche Schönebeck
Janine Schröder startete mit dem MTV Eiche I mit Volldampf in die Prellball-Saison. (Christian Kosak)

Neben fünf Siegen sprang gegen den amtierenden deutschen Meister TV Sottrum I ein 29:29-Unentschieden heraus. Eine etwas bessere Ausbeute als 4:6 Punkte hätten sich die Nachwuchsprellballerinnen des MTV II gewünscht. Sie rangieren nach dem Bundesligaauftakt auf Tabellenplatz acht.

Gleich zu Beginn stand für die beiden Schönebecker Bundesliga-Mannschaften das vereinsinterne Duell auf dem Programm. Das gewann die „Erste“ erwartungsgemäß sicher mit 34:20. „Die Annahme stand bei allen, und der Angriff saß perfekt“, berichtete die Teamsprecherin des MTV I, Janine Schröder. Auch ihre Mitstreiterin Melanie Stöver bewertete das Auftaktspiel positiv: „Wir sind bei uns geblieben und haben ruhig abgerufen, was in uns streckt. Unsere kleinen Mädels haben aber toll gespielt und gekämpft.“ Das sah auch die Trainerin der Schönebecker Nachwuchscrew so. „Sie haben versucht mitzuhalten. Das klappte in den ersten fünf Minuten recht gut. Aber im Großen und Ganzen war der Sieg der ersten Mannschaft eine klare Angelegenheit,“ resümierte Inge Mahler.

Ebenso deutlich setzte sich der MTV I im Anschluss gegen den TV Sottrum II durch (39:21). Und auch gegen den TV Baden I gewann der Tabellenführer am Ende klar (36:28).

Mit Spannung erwartet wurde das Kräftemessen zwischen dem Vizemeister der vergangenen Serie, dem TV Sottrum, und dem MTV Eiche Schönebeck I. Wie schon so oft in der Vergangenheit lieferten sich die beiden Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen über die gesamte Spielzeit von 20 Minuten. In der ersten Halbzeit glänzte Melanie Stöver mit starken, gezielt gesetzten Angaben. „Wir haben um uns herum nichts mehr wahrgenommen. So hoch konzentriert haben wir agiert,“ verriet MTV-Stammspielerin Kim Korte nach der Partie, die mit einem 29:29-Remis endete.

Ein hoher 38:20-Erfolg schlug im Anschluss gegen den TV Baden II zu Buche. Gegen die Gastgeber vom TuS Concordia Hülsede waren die Schönebeckerinnen mehr gefordert. „Die Mannschaft präsentierte sich sehr kampfstark. Aber wir ließen uns den Vorsprung nicht nehmen und gewannen das Spiel schließlich mit fünf Bällen“, erzählte Janine Schröder nach der Abschlusspartie (32:27).

Für die Nachwuchscrew des MTV lief es in Hülsede nicht optimal. Der Trainingsrückstand habe sich negativ bemerkbar gemacht, resümierte Trainerin Inge Mahler. Nach der Niederlage gegen die eigene erste Mannschaft eroberten die jungen Schönebeckerinnen erste Pluspunkte gegen den TV Baden II. Doch einfach war das nicht: Das erfahrene Badener Team spielte nämlich mit ganz viel Übersicht. „Die Frauen haben meine Mädels viel übers Feld gescheucht“, berichtete die MTV-Trainerin. Am Ende wurde der läuferische Einsatz mit einem 35:27-Sieg belohnt.

Auch gegen den TV Sottrum II setzte sich der MTV durch (32:29). Dabei hatten die Eiche-Spielerinnen die Partie zunächst fest im Griff und führten von Beginn an. Anfang der zweiten Hälfte ließ der MTV II nach, die Sottrumerinnen nutzten das sofort aus und gingen ihrerseits mit drei bis vier Bällen in Front. „Dann hat sich meine Mannschaft berappelt. Die Mädels haben sich gegenseitig hochgepusht und kurz vor Schluss erneut die Führung übernommen,“ berichtete Inge Mahler.

Gegen den TV Baden I hatten die Schönebeckerinnen auf einen Sieg spekuliert. Doch das Team aus Niedersachsen erwies sich als bissig. Zunächst ging das Konzept des MTV II auf. In der ersten Hälfte führte die Eiche-Crew immer mit ein bis drei Bällen. Danach wechselte der Gegner seine Linksaußen aus. Die „Neue“ agierte stark, deckte weite Teile des Feldes ab, sodass der Rest der Mannschaft im vorderen Bereich hinter der Leine wie eine Mauer stehen konnte. „Wir kamen mit unseren Bällen einfach nicht mehr durch“, bedauerte Inge Mahler, die mit ihrer Crew letztendlich eine 26:31-Niederlage einstecken musste.

Gegen den TV Sottrum I unterlag der MTV II ebenfalls. Doch Inge Mahler bescheinigte ihren Jugendlichen eine kämpferisch tolle Leistung und flexibel gestaltete Spielzüge. „Das Sottrumer Trio agiert phänomenal. Es ist total aufeinander abgestimmt. Die ganze Mannschaft bewegt sich mit dem Ball. Aber meine Mädchen haben nicht einmal aufgehört zu kämpfen. Das war ein klasse Spiel“, begeisterte sich die Schönebecker Trainerin nach der 24:35-Niederlage.

MTV Eiche Schönebeck I: Guse, Schröder, Büntemeyer, Korte, Kleymann

MTV Eiche Schönebeck II: Mahler, Dentler, Kluba, Feegel, Husen

„Wir haben um uns herum nichts mehr wahrgenommen.“ Janine Schröder, MTV Schönebeck I

Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
rondon am 21.10.2019 17:14
Vllt ist auch die Kluft zwischen einem erfolgreichen Abiabschluß und einem erfolgreichen Studienabschluß zu groß
rondon am 21.10.2019 17:06
und da liegt der Vorteil, wenn er den Partei-Vorsitz hat, kann (sollte) er nicht mehr im TV auftreten.
Fr. Merkel spielt ja auch nicht im ...