Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Prellball-Frauen um Trainerin Mahler holen in Sottrum 4:4 Punkte
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

MTV Eiche Schönebeck erfüllt beim Bundesligastart das Soll

Sabine Lange 15.10.2012 0 Kommentare

Für die erste Bundesligarunde mit vier Begegnungen stellte Inge Mahler ihr Team um. Janine Schröder wechselte auf die Rechtsaußenposition. Kim Korte und Melanie Guse sollten aus der Mitte heraus gut agieren können. Im linken Teil des Spielfeldes kam Lena Büntemeyer zum Einsatz. Wie sich im Verlauf des Spieltages herausstellte, war dieser Einsatzplan perfekt.

Gadderbaumer TV – MTV Eiche Schönebeck 30:37: Mit der geänderten Aufgabenverteilung klappte es schon im ersten Match gegen den Gadderbaumer TV hervorragend. Die MTV-Frauen ließen die Partie ruhig angehen und verschafften sich durch präzise gesetzte Bälle immer wieder Vorteile. Dabei präsentierte sich der MTV Eiche Schönebeck sehr flexibel und trickreich. Zur Belohnung stand es am Ende 37:30. "Das war ein Schlüsselspiel. Durch den Erfolg haben die Frauen Selbstbewusstsein gewonnen", berichtete Inge Mahler.

MTV Eiche Schönebeck – TV Berkenbaum 30:25: Euphorisch gingen die Schönebeckerinnen gegen den mehrfachen deutschen Meister aufs Feld. In der kampfbetonten Partie erarbeitete sich der vermeintliche Außenseiter Punkt für Punkt, und zur Halbzeit stand es 14:13 für dem MTV. Kurz danach erhöhten die Nordbremerinnen den Vorsprung auf fünf Bälle. "Die haben wir voll auf dem falschen Fuß erwischt", verriet Inge Mahler. Danach aber kam das Mahler-Team aus dem Tritt. Das nutzen die Berkenbaumerinnen, die sich vor kurzem neu formiert haben, gnadenlos aus. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff hatte der MTV seinen Gegner wieder im Griff und gewann das spannende Duell mit 30:25.

MTV Eiche Schönebeck – FA Altenbochum 22:32: Gegen FA Altenbochum gelang dem MTV allerdings wenig. "Die haben uns von Anfang an im Griff gehabt. Egal, was wir versuchten, die Altenbochumerinnen haben jeden Ball gekriegt", gestand Inge Mahler. Die Quittung: Bereits zur Halbzeit lag Eiche Schönebeck mit 10:17 zurück. Und in der zweiten Hälfte lief es auch nicht besser.

MTV Eiche Schönebeck – TV Sottrum 29:30: Wie ausgewechselt präsentierten sich die MTV-Frauen im letzten Vergleich gegen den Gastgeber. Der TV Sottrum hatte in den vorangegangenen Partien alle Prellballteams hoch besiegt, so dass die Schönebeckerinnen ohne große Erwartungen ins Kräftemessen gingen. Doch es lief besser als erwartet: Mit Kampf- und Teamgeist ausgestattet, lag der MTV zwar zunächst zurück, aber abschütteln ließ er sich nicht. Nach dem 13:17-Halbzeitstand gingen die Schönebeckerinnen nach vier Minuten Spielzeit in der zweiten Hälfte erstmals in Führung. Mit tollen Aktionen zogen beide Teams die Zuschauer in ihren Bann. Ein dritter Sieg lag für die Nordbremerinnen zum Greifen nah, aber am Ende hatte der TV Sottrum die besseren Karten. "Wir haben eine Minute vor Schluss mit zwei Bällen geführt. Dann kamen unsere Angaben nicht durch, und mit dem Abpfiff haben wir einen Konter versemmelt", beschrieb Inge Mahler die nervenaufreibende Schlussphase. "Nach einem solch hochklassigen Spiel kann man mit einer Niederlage gut leben", war Inge Mahler keineswegs niedergeschlagen.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Bunker-F76 am 20.10.2019 11:04
Ich habe in diesem Artikel ganze achtmal des Wort Rechtsextrem(ismus) registriert.
Linksextrem(ismus) kein einziges mal.
Dabei sollte ...
Opferanode am 20.10.2019 10:48
"Endlich mal ein Angebot, wo Bremen offenbar einen Spitzenplatz hält, und interessierte Menschen die Qual der Wahl haben."
Das kann ja wohl ...