Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Prellball-Bundesligist weist nach der Hinrunde 11:11 Zähler auf
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

MTV-Spieler hinken eigenen Erwartungen noch hinterher

Sabine Lange 20.11.2014 0 Kommentare

Beim zweiten Spieltag in der Prellball-Bundesliga Nord verbuchten die Männer des MTV Eiche Schönebeck drei Niederlagen, zwei Siege und ein Unentschieden. Nach der Hinrunde belegen sie mit 11:11 Punkten den sechsten Tabellenrang. „Ein guter Mittelfeldplatz – genau das hatte ich erwartet“, sagte Trainerin Inge Mahler nach dem Einsatz in Osterode. Das Team selbst habe aber größere Erwartungen an sich gestellt.

Und mehr Punkte hätten die Schönebecker aus dem Harz auch entführen können. Beispielsweise durch einen Sieg gegen den MTV Jahn Schladen. Doch im Duell gegen den Tabellennachbarn blieben die Nordbremer weit unter ihren Möglichkeiten und mussten sich mit einer 27:33-Schlappe abfinden.

Die anderen beiden Niederlagen kassierte der Bundesliga-Aufsteiger gleich zu Beginn des Spieltages. Gegen Spitzenreiter TuS Concordia Hülsede kam zunächst kein attraktives Kräftemessen zustande. „Das war ein reines Angabenspiel“, berichtete Betreuerin Kim Korte aus der Damen-Bundesliga-Mannschaft. Sie und ihre Teamkameradinnen hatten die Männer in Osterode gecoacht, weil Trainerin Inge Mahler beim Mini- und Jugend-Spieltag in Vegesack unabkömmlich war. Erst in der zweiten Hälfte wurde die Partie ansehnlicher. Dass die Schönebecker am Ende den Kürzeren ziehen würden, war absehbar (32:37).

Mit dem TSV Marienfelde stand dem MTV danach erneut ein unangenehmer Gegner gegenüber. Die erfahrenen Berliner glänzten mit einer starken Annahme und platzierten ihre Schläge im Feld der Schönebecker ausgezeichnet. So lag das Eiche-Team schon zum Halbzeitpfiff mit 13:20 zurück. Auch durch Spielerwechsel – Jan Niermann kam für Tim Olsen auf die Rechtsaußenposition und Onno Wilksen löste Tobias Taurat auf links ab – ließ sich die hohe 26:38-Niederlage nicht vermeiden.

Doch es gab auch zwei Siege für den MTV zu bejubeln: Gegen die junge Crew des TuS Aschen-Strang führten die Schönebecker von Beginn an. Trotz eines kleinen Durchhängers in der ersten Hälfte und schwachen Phasen in der zweiten Halbzeit verbuchten die Eiche-Männer einen 32:29-Erfolg. Ohne Pause ging es in die nächste Begegnung. Gegen Schlusslicht TV Jahn Kiel taten sich die Nordbremer zunächst schwer. Die Folge war ein Drei-Bälle-Rückstand zur Halbzeit (18:21). Auch die zweite Hälfte begann schlecht für den MTV. Da fühlte sich das Mahler-Team durch zwei Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt. „Das haben die Männer aber gut weggesteckt und sich durch viel Kampf und Krampf wieder ins Spiel gebracht“, erzählte Inge Mahler. Zur Belohnung sprang ein 38:36-Sieg heraus.

Nach der eingangs erwähnten Niederlage gegen Schladen standen die Schönebecker im letzten Match des Spieltages Gastgeber MTV Osterode gegenüber. Die Nordbremer gerieten zwar immer wieder ins Hintertreffen, ließen den Gegner aber nicht davonziehen. Erst drei Sekunden vor Spielschluss erzielten sie den Ausgleich. So endete die spannende Partie mit einem 32:32-Unentschieden.

MTV Eiche Schönebeck: Stöver, Taurat, Baumgarten, Olsen, Niermann, Wilksen


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
werderfan am 23.10.2019 21:15
Ich versuche das mal kurz für die Demokratiefreunde zu erläutern:
1. Der Umweltausschuss des Beirats Blumenthal tagt am nächsten Montag ...
IhrenNamen am 23.10.2019 21:02
Ich bin mal sehr gespannt wie sich das auf die Spendensumme auswirkt.