Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Nachwuchs-Prellballer qualifizieren sich für „Norddeutschen“

Karsten Hollmann 12.12.2012 0 Kommentare

In der Miniklasse stellten die Schönebecker gleich drei von vier teilnehmenden Mannschaften. Schönebeck schickte dabei auch eine reine Mädchenmannschaft ins Rennen. Leonie Wolf, Marielle und Michelle Husen sowie Silvana Behrami setzten sich dabei mit zum Teil 30 Bällen Differenz gegen die Konkurrenz durch und ergatterten somit souverän den ersten Platz. "Von dieser Mannschaft wird in einigen Jahren noch viel zu berichten sein", prophezeite Schönebecks Pressewartin Tinka Tiedje. Die weibliche Jugend 11 bis 14 ist amtierender Deutscher Meister. MTV-Trainerin Inge Mahler teilte dieses Team in drei Formationen auf.

Jeweils zwei Meisterinnen liefen an der Seite von zwei Anfängerinnen auf. In einem Bonusspiel durften die Meisterinnen Vivien Mahler, Sina Dentler, Tabea Kluba, Neele Tiedje, Melina Husen und Lena Fengel gegen die männliche Jugend 15 bis 18 des SV Werder Bremen ran. Die Mädchen holten dabei einen Rückstand auf und behaupteten sich am Ende mit dem eigenen Ball knapp. "Eindeutiges Ziel unserer Mannschaft ist die Titelverteidigung bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin im April des kommenden Jahres", verriet Tinka Tiedje.

Bei der männlichen Jugend 11 bis 14 der Schönebecker spielen die bereits etwas erfahreneren Pascal Knoop und Fabian Severin mit den drei Jahre jüngeren Janik Mahler, Philipp Werner, Florian Fegel sowie Simon Behrami zusammen. Dieser Bremer Landesmeister dürfte bei den "Norddeutschen" ebenfalls Chancen auf das Ticket für Berlin haben. Die weibliche MTV-Jugend 15 bis 18 mit Pia Müller, Mara Tan, Mayra Werner und Macy von Schlieben gewann im Land ebenfalls den Titel, musste aber auch nur eine Mannschaft aus dem Weg räumen. "Sie können durch gezieltes Training noch eine Schippe drauflegen. Dann wäre auch die Qualifikation für Berlin möglich", ist sich Tinka Tiedje sicher.

Die männliche Jugend 15 bis 18 fährt als Dritter hinter dem TV Mahndorf und dem SV Werder Bremen auch nach Wohnste. Dort wollen Moritz Wolf, Fynn Kroffke, Tomke Stolle sowie Atakan und Mebi Inagli gegen eine übermächtige Konkurrenz für eine Überraschung sorgen. "Einige Eiche-Spieler werden auch in den jeweiligen Landesauswahlmannschaften beim Deutschland-Pokal im Juni 2013 in Osterholz-Scharmbeck ihr Können zeigen", kündigte Tinka Tiedje an.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 20.10.2019 10:00
Premier Johnson ist "persönlich dagegen"
Brexit-Verschiebung: EU-Ratschef Tusk erreichen drei Briefe

Drei Briefe? Haben die ...
elfotografo am 20.10.2019 09:56
Was bezeichnet es denn, wenn der Kultursenator auf eine ihm gestellte Frage antwortet?