Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Deutsche Meisterschaft Prellball
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Schönebeck verteidigt Titel

Sabine Lange 09.04.2014 0 Kommentare

Prellball Jugend MTV Eiche Schönebeck Deutscher Meister
Die Prellballerinnen des MTV Eiche Schönebeck sind einsame Spitze (von links): Lena Feegel, Vivien Mahler, Trainerin Inge Mahler, Tabea Kluba und Melina Husen verteidigten zusammen mit Neele Tiedje (nicht auf dem Bild) ihren deutschen Meistertitel. (lan) (Christian Kosak)

Überglücklich kehrten die Jugendlichen des MTV Eiche Schönebeck von den deutschen Prellball-Jugendmeisterschaften aus Osterode zurück. Den Schülerinnen gelang es in souveräner Manier, ihren Titel zu verteidigen. Darüber hinaus sahnte die weibliche Jugend unerwartet Bronzemedaillen ab. Den Treppchenplatz verpassten die MTV-Schüler zwar knapp, doch glänzten sie bei den Titelkämpfen mit ihrer besten Saisonleistung.

Ein positives Fazit zog die Prellball-Trainerin des MTV Eiche Schönebeck, Inge Mahler, nach den deutschen Jugend-Meisterschaften in Osterode. Der Ausflug in den Harz war nicht nur in sportlicher Hinsicht ein voller Erfolg, sondern auch ein gesellschaftliches Highlight im Vereinsleben. Gold- und Bronzemedaillen sowie ein vierter Platz waren eine gute Ausbeute für die Schönebecker, die mit einem gemieteten Reisebus samt Fangemeinde zu den Titelkämpfen angereist waren.

Aus dem Turnkreis Bremen–Nord hatte auch die SG Aumund-Vegesack eine Schülerinnen-Mannschaft ins Rennen geschickt. Der norddeutsche Vizemeister, der personell unterbesetzt war, musste sich in Osterode mit Platz acht begnügen.

Souveräner Auftritt

Anfeuern und coachen mussten Inge Mahler und der Schönebecker Fanklub die MTV-Schülerinnen nicht. Das Ausnahmeteam war erneut so übermächtig, dass keine der anderen Mannschaften zu keinem Zeitpunkt mithalten konnte. „Die Mädchen haben sich selbst aufgestellt. Ich hätte bei jedem Spiel, selbst beim Finale, gemütlich im Sessel sitzen können, um zu genießen“, begeisterte sich Inge Mahler.

Nach den vier hohen Siegen in den Gruppenspielen endete das Kreuzspiel gegen die späteren Drittplatzierten TV Winterhagen

mit einem 52:16-Erfolg. Und auch im Endspiel gegen den TSV Marienfelde schlug ein mehr als deutlicher Sieg zu Buche (48:20). Neben der grandiosen sportlichen Leistung lobte die Eiche-Trainerin auch die menschliche Seite ihrer Mädchen. „Sie hätten oft viel höher gewinnen können, haben den Gegner aber immer mitspielen lassen.“

Nach eindrucksvollen Trainingsleistungen und Platz zwei bei den „Norddeutschen“ sah SAV-Trainer Rolf Honisch seine Mädchen als potenzielle Medaillenkandidatinnen. Doch kurz vor den Titelkämpfen stand fest, dass Schlagfrau Alexandra Günther verletzungsbedingt nicht antreten könnte. „Die Mannschaft musste kurzfristig komplett umgestellt werden“, bedauerte der Coach. Er gewann dem Auftritt des Vegesacker Trios trotz des enttäuschenden achten Platzes Positives ab. „Die drei Mädchen hatten eine Supereinstellung und haben nie aufgegeben“, lobte er seine Mannschaft.

Für eine angenehme Überraschung sorgten die Jugendlichen des MTV. Ein Erfolg zum Auftakt gegen TuS Concordia Hülsede ließ die Schönebeckerinnen im Anschluss Berge versetzen. Dabei verausgabte sich das Mahler-Quartett bis zum Umfallen. „Der erste Sieg war eine Revanche für die Niederlage gegen Hülsede bei den norddeutschen Meisterschaften. Das hat den Mädels Selbstvertrauen gegeben. Außerdem habe sie alle Ansagen von mir zu 100 Prozent umgesetzt“, berichtete Inge Mahler stolz.

Als der ungeschlagener Gruppensieger einen Tag später sein Kreuzspiel gegen den SV Weiler verloren hatte (26:31), war die Enttäuschung groß. Auch in der Begegnung um Platz drei – wieder gegen Concordia Hülsede – tat sich die Mahler-Crew zunächst schwer. „Der Gegner hat das Spiel von Anfang an in die Hand genommen und bis zwei Minute vor Spielschluss geführt“, verriet Inge Mahler. Erst dann sei bei ihrem Team der Knoten geplatzt. In der letzten Sekunde ging der MTV mit 30:29 in Führung und eroberte sich die Bronzemedaillen. Ganz knapp schrammten die Schüler des MTV am Treppchenplatz vorbei. Doch mit Rang vier war Trainerin Inge Mahler mehr als zufrieden – vor allem, weil sich das Team gegenüber den norddeutschen Meisterschaften gesteigert hatte.

„Die Jungs lassen sich oft hängen“, gestand Inge Mahler. Diesmal habe sich das gefundene „Wirgefühl“ positiv auf die Leistung ausgewirkt. So zum Beispiel im Gruppenspiel gegen den SV Weiler, das die Schönebecker mit 34:32 gewonnen hatten. Neben zwei weiteren Erfolgen und einer Niederlage beendeten die Eiche-Jungs die Vorrunde auf Platz zwei. Nach einem 33:30-Erfolg im kampfbetonten Vorkreuzspiel gegen den TV Altenbochum, gab es in den folgenden Begegnungen allerdings nichts mehr zu holen. Zu stark waren der TV Rieschweiler (29:41) und in der Partie um Platz drei TuS Meinerzhagen (26:28).

Ergebnisse und Aufstellungen

Schülerinnen

Vorrunde, Gruppe A: MTV Eiche Schönebeck – TSV Marienfelde 46:22, - TV Berkenbaum 43:9, – TV Kierdorf 51:20, – TSV Babenhausen 51:13. Gruppe B: SG Aumund-Vegesack – TV Sottrum 26:33, – TV Rieschweiler 32:25, – SV Diepholdshofen 28:29, – TV Winterhagen 24:28. Kreuzspiel: SG Aumund-Vegesack – TV Berkenbaum 48:18, MTV Eiche Schönebeck – TV Winterhagen 52:16, Spiel um Platz 7: SG Aumund-Vegesack – TSV Babenhausen 32:36, Endspiel: MTV Eiche Schönebeck – TSV Marienfelde 48:20

MTV Eiche Schönebeck: Vivien Mahler, Tabea Kluba, Melina Husen, Neele Tiedje, Lena Feegel; SG Aumund-Vegesack: Lea Scholz, Swantje Huse, Svea Danker

Schüler

Vorrunde, Gruppe D: MTV Eiche Schönebeck – TSV Marienfelde 39:22, – SV Weiler 34:32, – VfL Waiblingen 30:29, – PV Gundernhausen 28:32. Vorkreuzspiel: MTV Eiche Schönebeck – TV Altenbochum 33:30. Kreuzspiel: MTV Eiche Schönebeck – TV Rieschweiler 29:41. Spiel um Platz drei: MTV Eiche Schönebeck – TuS Meinerzhagen 26:38

MTV Eiche Schönebeck: Saymon Beyrami, Janik Mahler, Florian Feegel, Philip Werner

Weibliche Jugend

Vorrunde, Gruppe F: MTV Eiche Schönebeck – TuS Concordia Hülsede 36:29, – TSV Wuchzenhofen 35:24, – TV Rieschweiler 38:29, – TV Winterhagen 37:29. Kreuzspiel: MTV Eiche Schönebeck – SV Weiler 26:31. Spiel um Platz drei: MTV Eiche Schönebeck – TuS Concordia Hülsede 30:29

MTV Eiche Schönebeck: Sina Dentler, Jantje Scheller, Janice Laube, Annika Fuhrmann (lan)


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
hopfen am 21.10.2019 11:38
Ein sehr gutes Beispiel dafür wie realitätsfern Politiker inzwischen sind. Würden alle fast identische Ferienzeiten bekommen, würde das absolute ...
admiral_brommy am 21.10.2019 11:29
Zitat: ".....und die Behörden lehnen seinen Asylantrag ab. "

Ausreisepflichtig scheint er aber nicht zu sein. Warum?
Warum ...