Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Prellball-Schülerinnen des MTV Eiche Schönebeck souverän zum Titel / Weibliche Jugend die große Überraschung
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Wie aus einem Guss

Sabine Lange 07.03.2013 0 Kommentare

Mayra Werner und ihre Teamgefährtinnen des MTV Eiche Schönebeck sorgte bei der norddeutschen Meisterschaft für eine groß
Mayra Werner und ihre Teamgefährtinnen des MTV Eiche Schönebeck sorgte bei der norddeutschen Meisterschaft für eine große Überraschung, denn mit dem Titelgewinn der weiblichen Jugend hatte im Vorfeld niemand gerechnet. (Christian Kosak)

Bremen-Nord. Nach den norddeutschen Titelkämpfen der Jugend war die Prellball-Trainerin des MTV Eiche Schönebeck völlig aus dem Häuschen. Zwei Goldmedaillen und einmal Bronze – das war die beste Bilanz, die Inge Mahler mit ihren Nachwuchstalenten jemals auf überregionaler Ebene erreicht hatte. "Jetzt treten wir mit drei Teams bei den deutschen Meisterschaften an. Und wenn genügend Fans und Familienangehörige mitkommen, dann mieten wir einen großen Reisebus für die Fahrt nach Berlin", äußerte sich die Trainerin begeistert.

Dass ihre Schülerinnen auf Platz eins landen würden, hatte Inge Mahler erwartet. Aber der geniale Auftritt der weiblichen Jugend war eine Überraschung. "Nun haben die Mädchen endlich mal gezeigt, was in ihnen steckt", berichtete die Trainerin. Unter dem Motto "Jetzt oder nie" habe die Mannschaft in ihrem letzten Jugendjahr eine glänzende Teamleistung geboten.

Das MTV-Quartett startete mit Erfolgen gegen den VfL Hannover und den MTV Wohnste. Danach glückte ein Remis gegen den deutschen Meister und Angstgegner TV Sottrum. Mit dem 26:26 legte der MTV den Grundstein zum späteren Sieg. Es folgte das kampfbetonte Match gegen Concordia Hülsede. Dabei präsentierten sich die Nordbremerinnen von ihrer besten Seite und bezwangen den Gegner mit kurzen Bällen hinter die Leine oder auf rechts und links Außen. "Das hat Mayra Werner spitzenmäßig hingekriegt", fand Inge Mahler. Die Sottrumerinnen machten es nicht so gut und leisteten sich gegen das Concordia-Trio ein weiteres Remis. Den Titel schon in greifbarer Nähe, startete der MTV in die letzte Begegnung gegen Charlottenburg nervös, doch beim Schlusspfiff hieß es 34:25 und die Begeisterung über die gewonnene Goldmedaille war grenzenlos.

Mitfiebern mussten die Schönebecker Fans bei den Auftritten der Schülerinnen nicht – höchstens staunen. Das am Ende herausgespielte Ballverhältnis von 245:65 in fünf Partien sagte alles über die Dominanz der Crew aus. "Ich bin schon so lange im Prellballgeschäft, aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Ich konnte bei jeder Begegnung absolut entspannt hinter dem Feld stehen und genießen. Kein Gegner konnte den Mädchen gefährlich werden. Die verstehen sich blind, sind flexibel und haben alle ein ausgezeichnetes Ballgefühl", war Inge Mahler voll des Lobes nach den fünf Kantersiegen.

Spannender machten es da schon die Schönebecker Schüler. Die waren mit großem Respekt ins Turnier gegangen, sicherten sich mit drei Siegen und zwei Niederlagen aber Bronze und damit ebenfalls einen Startplatz bei den deutschen Meisterschaften am 20. und 21. April. Dabei habe "Flying Janik" – so bezeichnete Inge Mahler ihren Enkel, der in der Schüler-Mannschaft spielt – eine spitzenmäßige Annahme gezeigt. Keine Chance auf eine vordere Platzierung rechnete sich schon im Vorfeld die männliche Jugend des MTV aus. "Wir hatten die ganze Saison über Personalmangel. Erst vor drei Wochen sind zwei Spieler in die Mannschaft zurückgekehrt, aber die Vorbereitungszeit war zu kurz, um ein schlagkräftiges Team aufzubauen", berichtete Inge Mahler, deren Jugendliche in der Vorrunde dreimal verloren hatten und ausschieden.

Auch die drei Mannschaften der SG Aumund-Vegesack traten ohne große Erwartungen bei den norddeutschen Meisterschaften an. Mit vielen Anfängern an Bord mussten sie reichlich Lehrgeld bezahlen. "Wir waren in allen Klassen körperlich unterlegen", erzählte SAV-Coach Rolf Honisch. Am besten hätte noch das Schülerinnen-Team mithalten können. Doch es spielte in Sittensen gegen sich selbst und verlor, ebenso wie die anderen beiden SAV-Mannschaften, alle Spiele.

Besonders schwer sei es für die Schüler gewesen. Sie hatten beispielsweise größte Schwierigkeiten, den schweren Erwachsenen-Ball vom Acht-Meter-Aufschlagpunkt ins gegnerische Feld zu bekommen. "Beim Ball-in-die-Leine-Schlagen waren wir Weltmeister", trug es der Trainer mit Humor. Er rechnete es seinen Aktiven hoch an, dass sie trotz der herben Niederlagen nie aufgegeben haben. Bei der anschließenden gemeinsamen Einkehr sei die Niedergeschlagenheit schon vorbei gewesen und Ehrgeiz war entflammt. "Jetzt möchten die Kinder sogar in den Ferien trainieren, damit sie so gut wie die anderen Mannschaften werden", verriet Rolf Honisch.

SIEGER UND PLATZIERTE

Schülerinnen

MTV Eiche Schönebeck – TV Sottrum 44:27, – MTV Wohnste 58:9, – TV Mahndorf 44:6, – SG Aumund-Vegesack 53:7, - TSV Marienfelde 49:19. SG Aumund-Vegesack – TV Sottrum 23:47, – MTV Wohnste 30:38, – MTV Eiche Schönebeck 7:53, – TV Mahndorf 33:36, - TSV Marienfelde 23:34. Endstand: 1. MTV Eiche Schönebeck 10:0 Punkte/245:68 Bälle, ...6. SG Aumund-Vegesack 0:10/116:208

Weibliche Jugend

MTV Eiche Schönebeck – TV Sottrum 26:26, – VfL Hannover 35:26, – TuS Concordia Hülsede 37:31, – MTV Wohnste 44:20, – BTV Charlottenburg 34:25. Endstand: 1. MTV Eiche Schönebeck 9:1/176:128

Schüler

MTV Eiche Schönebeck – TuS Aschen-Strang 25:46, – TuS Concordia Hülsede 36:38, – MTV Markoldendorf 49:18, – TSV Marienfelde 46:28, – SG Aumund-Vegesack 55:14. SG Aumund-Vegesack – TuS Aschen-Strang 6:72, – TuS Concordia Hülsede 15:40, – MTV Markoldendorf 28:44, – TSV Marienfelde 23:48, – MTV Eiche Schönebeck 14:55. Endstand: 3. MTV Eiche Schönebeck 6:4/211:144, …6. SG Aumund-Vegesack 0:10/86:259

Männliche Jugend

Vorrunde: MTV Eiche Schönebeck – MTV Wohnste 28:36, – MTV Osterode 30:34, – TV Mahndorf 23:45 (ausgeschieden). SG Aumund-Vegesack – TuS Aschen-Strang 15:49, – TV Sottrum 17:36, SV Werder Bremen 26:43 (ausgeschieden)

Aufstellungen

Schülerinnen: MTV: Melina Husen, Vivien Mahler, Sina Dentler, Tabea Kluba, Neele Tiedje, Lena Feegel. SAV: Daniela Ahrend, Alexandra Günther, Swantje Huse, Lea Scholz

Weibliche Jugend: MTV: Mara Tan, Mayra Werner, Pia Müller, Marcy von Schlieben

Schüler: MTV: Pascal Knoop, Fabian Severin, Janik Mahler, Philipp Werner, Saymon Behrami, Florian Feegel. SAV: Niklas Boll, Nick Bremer, Lars Müller, Niklas Röttgers, Leon Scholz

Männliche Jugend: MTV: Mirko Pukall, Jasin Uhlenbruch, Fynn Kroffke, Tomke Stolle, Moritz Wolf. SAV: Julian Flake, Marco Glowacz, Jacob Schiewe, Daniel Volkgenannt(lan)

SIEGER UND PLATZIERTE

Zitat:

"Kein Gegner konnte

den Mädchen

gefährlich werden."

MTV-Trainerin Inge Mahler


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
hopfen am 21.10.2019 11:38
Ein sehr gutes Beispiel dafür wie realitätsfern Politiker inzwischen sind. Würden alle fast identische Ferienzeiten bekommen, würde das absolute ...
admiral_brommy am 21.10.2019 11:29
Zitat: ".....und die Behörden lehnen seinen Asylantrag ab. "

Ausreisepflichtig scheint er aber nicht zu sein. Warum?
Warum ...