Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Aufstieg in die Handball-Landesliga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Direkten Aufstieg verpasst

Olaf Kowalzik 13.05.2019 0 Kommentare

Lars Winkel war in der ersten Landesliga-Aufstiegsrunde der A-Jugend der Haupttorschütze der HSG Schwanewede/Neuenkirchen.
Lars Winkel war in der ersten Landesliga-Aufstiegsrunde der A-Jugend der Haupttorschütze der HSG Schwanewede/Neuenkirchen. (KOWALZIK)

Lesum/Schwanewede. Sie verpassten zwar in der ersten Runde den direkten Aufstieg, dafür qualifizierten sie sich für eine weitere Chance in der nächsten Runde. Die findet am 26. Mai statt, der Spielort und die Gegner stehen noch nicht fest.

Die HSG Schwanewede/Neuenkirchen kam in ihrer Runde in Elsfleth mit 4:2 Punkten auf den zweiten Platz. Das Team von Sascha Gojowski und Achim Huckschlag startete mit einer klaren 10:18-Niederlage gegen den Direktaufsteiger VfL Edewecht (5:1 Zähler) ins Turnier und gab sich anschließend mit den klaren Siegen über den Elsflether TB (25:9) und den TV Neerstedt (28:22) keine Blöße mehr.

Ausschlaggebend für den Erfolg über den Tabellennachbarn aus Neerstedt (3:3 Punkte) war ein 8:3-Blitzstart der „Schwäne“, für den nach dem 3:3 Steven Prigge, Fynn Jensen, Henning Siemer (2) und Lars Winkel mit fünf Toren innerhalb von nicht einmal drei Minuten zum 8:3-Vorsprung sorgten.

HSG Schwanewede/Neuenkirchen: Blumenröther (1), Spanjer; Siemer (4), Krudop (8), Müller, Gojowski (12), Spalek, Winkel (13), Prigge (3), Feldmann (7), Trittin, Gröger (6), Jensen (7), Groothedde (2).

Die HSG Lesum/St. Magnus musste bei ihrer 15:20-Auftaktniederlage gegen den Gastgeber ATSV Habenhausen auf die Marzian-Brüder verzichten, von denen sich vor allem Joel in den verbleibenden beiden Spielen mit 16 Treffern auf den zweiten Rang der Torschützenliste warf. Danach setzten sich die Rot-Blauen gegen die HSG Delmenhorst II klar mit 22:13 durch, bevor der Direktaufsteiger Jugendhandball Wümme (6:0 Punkte) das Team des HSG-Trainers Hartmut Theuerkauff mit einem deutlichen 30:23-Erfolg auf den dritten Rang verwies (2:4 Punkte).

HSG Lesum/St. Magnus: Jachens; Fahrenholz (6), Rosebrock (6), Schwichtenberg (3), Zuz (8), Teschner (5), Haake, Meusel (4), Schramm (6), Niehaus (2), J. Marzian (16), D. Marzian (4).


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Video2000 am 18.10.2019 19:07
Zynisch könnte man sagen, in vielen Schulen in BHV siehts ja nicht besser aus. Nein, man hat schon viel zu viel Geld in dieses "Wahrzeichen" ...
Bunker-F76 am 18.10.2019 19:04
Bedeutet dies auch, dass der Mann im Falle einer Verurteilung in ein Jugendgefängnis muss?