Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
SG AUMUND-VEGESACK
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein 17-köpfiges Fundament

Jens Pillnick 19.05.2019 0 Kommentare

Der in der Winterpause aus Brake zur SAV gewechselte Stürmer Bashkim Toski (links) bleibt in der kommenden Saison beim Nordbremer Bremen-Ligisten.
Der in der Winterpause aus Brake zur SAV gewechselte Stürmer Bashkim Toski (links) bleibt in der kommenden Saison beim Nordbremer Bremen-Ligisten. (Christian Kosak)

Vegesack. „Endlich“, atmet Trainer Björn Krämer durch und kann für die Saison 2019/20 auf ein erdbebenfestes Fundament bauen: 17 Spieler der laufenden Saison haben laut Krämer und Teammanager Jörg Segerath ihre Zusagen zum Verbleib bei der SAV gegeben.

„Früher wussten wir im Winter schon, wo wir nächste Saison spielen“, denkt Björn Krämer an seine Zeiten als Aktiver zurück. Heute würden sich die Leute aus vielerlei Gründen mehr Zeit lassen. Außerdem sei er vorsichtig mit der Bekanntgabe von Zusagen geworden, weil diese eben nicht immer als bindend betrachtet worden wären. Zusagen, auf die sich die SAV nur allzu gerne verlassen will, liegen jetzt von Markus Böttcher, Yusuf Demir, Christian Böhmer, Elias Steege, Marius Bosse, Christian Kolek, Ferdi Uslu, Bashkim Toski, Marcel Burkevics, Marvin Syla, Alexander Schlobohm, Abdullah Basdas, Clifford Stecher, Mirko Jankowski, Lennart Kettner, Ibrahim Fidan und Ermin Alijagic vor.

Ermin Alijagic? Richtig. Alijagic hat für die SAV noch gar kein Spiel bestritten, befindet sich bei den Nordbremern aber schon länger im Training. Was dem Mann aus Bosnien-Herzegovina fehlt, ist die Freigabe seines Verbandes. Eine Formalität, die dauert. Einigung über eine weitere Zusammenarbeit wurde aber trotzdem erzielt, und auf die freut sich Björn Krämer. Schließlich habe der 1,91-Meter-Mann im Training einen extrem guten Eindruck hinterlassen und dürfte für den derzeitigen Stammtorhüter Markus Böttcher ein starker Konkurrent sein.

Die richtigen Neuzugänge wird die SAV laut Björn Krämer in dieser oder der Woche darauf präsentieren, zuletzt hätten ständig Gespräche mit Wechselkandidaten stattgefunden. Kandidaten, unter denen sich laut Krämer mit Sicherheit kein klassischer Neuner befunden habe, denn da sei die SAV mit Bashkim Toski, Alexander Schlobohm und Mirko Jankowski schließlich dreifach besetzt.

Einer, der bei der SAV vom Stürmer bis zum Außenverteidiger in den vergangenen zwei Jahren schon fast alle Positionen besetzt hat, wird in der kommenden Saison allerdings  nicht mehr zur Verfügung stehen. Nick Enghardt ist Abgang Nummer eins und wird künftig für den Pokal-Finalisten FC Oberneuland auflaufen. Auch wenn Krämer der Abgang des Allrounders, mit dem er zwei Jahre als Trainer des VfL 07 und im Anschluss als Coach der SAV zusammengearbeitet hatte, schmerzt, „kann ich den Schritt nachvollziehen, denn Nick hat sich toll entwickelt.“

Gerade noch zum ausgegebenen Minimalziel hin hat sich die SG Aumund-Vegesack schlussendlich noch entwickelt. Nachdem sie durch einige Ergebniskrisen gegangen ist und die Qualifikation für das Lotto-Masters in weite Ferne gerückt war, gab es ein Happy End. Mit zuletzt 13 Punkten aus sechs Partien kletterte die SAV auf Rang sechs und wird in der ÖVB-Arena dabei sein.

Aber der Blick richtet sich natürlich längst noch nicht auf das Event im Dezember. Nach dem gestrigen Gastspiel bei der Leher TS (3:3) folgt eine Fußballpause, die mit dem Trainingsauftakt am Montag, 24. Juni, endet. Knapp zwei Wochen später geht es ins dreitägige Trainingslager nach Rotenburg, wo auf dem bestehenden Fundament das Erdgeschoss errichtet werden soll.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...