Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Fußball-Landesliga Bremen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Eingespieltes Meisterteam

Olaf Schnell 11.07.2019 0 Kommentare

Der Türkspor-Neuzugang Mehmet-Ali Elibol (Mitte, mit Ball) spielte bereits bei den Nachbarvereinen 1. FC Burg und TSV Lesum-Burgdamm.
Der Türkspor-Neuzugang Mehmet-Ali Elibol (Mitte, mit Ball) spielte bereits bei den Nachbarvereinen 1. FC Burg und TSV Lesum-Burgdamm. (Christian Kosak)

Blumenthal. Auf ein sehr gut eingespieltes Meisterteam kann Bahadir Kilickeser, der Trainer des SV Türkspor bauen, das in der vergangenen Saison mit den Gegnern in der Fußball-Bezirksliga Bremen des Öfteren Katz und Maus spielte – und so durchaus auch in der höheren Landesliga für einige Überraschungen sorgen könnte. Doch erst einmal haben die Blumenthaler, bei denen laut Kilickeser der Betreuer Bülent Akgün eine ganz wichtige Rolle einnimmt, nach dem Aufstieg in die zweithöchste Bremer Spielklasse den Klassenerhalt im Visier.

Insgeheim möchte das SVT-Team aber schon einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und in dieser Liga Nordbremens beste Mannschaft werden. Das ist gut möglich, hat sich der Landesliga-Neuling doch gezielt verstärkt. So kommt vom Nachbarn TSV Farge-Rekum Sebastian Heese.

„Das ist ein sehr erfahrener Spieler sowohl auf der Position sechs oder zehn. Mit seiner Routine wird er uns weiterbringen, den wollten wir bereits im Winter haben“, freute sich Kilickeser, der erneut in der kommenden Saison vom Co-Trainer Hakan Aslanyurek unterstützt wird. Zudem streift sich Kubilay Dogan Aydin (Neurönnebecker TV/Mittelfeld) das Türkspor-Trikot über. „Er hat bei uns schon die letzten drei Monate mittrainiert, war aber noch nicht spielberechtigt. Auf den Jungen freue ich mich ganz besonders, weil er eigentlich ja schon ein Teil der Mannschaft ist“, so Kilickeser.

Als ein Glücksgriff entpuppte sich im Nachhinein der Neuzugang George-Costin Jordache (SC Borgfeld II). „Da uns der Keeper Patrick Wilhelm erst ganz spät mitteilte, dass er zum SV Eintracht Aumund wechseln wird. Zum Glück suchte der junge George eine neue Herausforderung. Somit haben wir mit Gökhan Kara und George-Costin Jordache zwei Torleute und Evren Boga noch als Joker zu Verfügung“, sagte Kilickeser.

Neuzugang Nummer vier ist Mehmet Ali Elibol aus Esenshamm – „ihn kenne ich noch aus Burger und Lesumer Zeiten“ (Kilickeser). Dazugesellen sich die beiden A-Junioren-Spieler vom Blumenthaler SV II, Lias Caner (Angriff) und Deniz Akkus (Abwehr). Nicht mehr zur Verfügung stehen den Blumenthalern neben Patrick Wilhelm Ismail Kök (Alte Herren), Ferdi Ibrahim Kök (KSV Vatan Spor) und Kevin Kujawa (SV Eintracht Aumund).  

Trotz einer eingespielten Mannschaft werden für die kommende Serie beim SV Türkspor laut dem SVT-Coach dennoch die Karten neu gemischt. „Jeder Spieler wird bei uns seine Chance bekommen. Es könnte aber auch noch sein, dass noch weitere jüngere Akteure zum Team dazustoßen“, sagte Kilickeser, der sich schon sehr auf die Derbys gegen SV Grohn, SV Lemwerder und DJK Germania Blumenthal freut.

Trainingsbeginn war bei den Kilickeser-Schützlingen am 11. Juli. Fünf Tage später testen die Nordbremer Akteure bereits das erste Mal, und zwar gegen den Gastgeber TV Bremen-Walle 1875 (20 Uhr). Am 21. Juli gastiert das Türkspor-Team dann beim SV Eintracht Aumund (15 Uhr). Nach dem Lottopokal-Wochenende (27./28. Juli) nehmen die Blumenthaler noch an der Aumunder Sportwoche (Start am 29. Juli) teil und treffen hier auf den Neurönnebecker TV, 1. FC Burg und FC Hansa Schwanewede II. Am 8. August ist zudem noch ein Freundschaftsspiel in Geestemünde (19 Uhr) terminiert und dann folgt ja auch schon zeitnah der Landesliga-Saisonstart (16./17./18. August).


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
alterwaller am 18.10.2019 20:26
Eine "ich-bin-dagegen-Initiative" nach der anderen. Bremen ist zwar meine Heimatstadt aber inzwischen bin ich froh mich vor ca. 6 Jahren vom Acker ...
Posaune am 18.10.2019 20:16
Aus Luftschlössern werden keine Lustschlösser entstehen weil sich Luft und Lust nicht sonderlich verstehen ;-).

Träume kann man ja ...