Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Fußball-Bremen-Liga
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Kontakt nach oben ist abgerissen

Klaus Grunewald 22.09.2019 0 Kommentare

Blumenthals Mannschaftskapitän Vinzenz van Koll agierte gegen den Habenhauser FV eher unglücklich.
Blumenthals Mannschaftskapitän Vinzenz van Koll agierte gegen den Habenhauser FV eher unglücklich. (Christian Kosak)

Blumenthal. Ihre Mienen sprachen nach dem Schlusspfiff Bände. Während Habenhausens Trainer Wilco Freund geradezu heiter wirkte, schien seinem Blumenthaler Kollegen Denis Spitzer eine Laus über die Leber gelaufen zu sein. Verständlich, denn seine hoch favorisierte Mannschaft hatte gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Südbremer insgesamt einfallslos agiert und sich mit dem mageren 2:2-Unentschieden als unmittelbarer Verfolger der Spitzenteams in der Fußball-Bremen-Liga zumindest vorerst verabschiedet.

Denis Spitzer hatte seine Spieler gewarnt, den Tabellenzwölften auf die leichte Schulter zu nehmen. Sie ergriffen auf dem kurz geschorenen Rasen im Burgwallstadion denn auch sofort die Initiative und gingen früh in Führung. Weil die Gäste-Deckung BSV-Goalgetter Jonathan Bondombe-Simba sträflich allein gelassen hatte, konnte der 20-Jährige einen weiten Flankenball ungehindert zur Führung für die Nordbremer einköpfen (8.).

Reaktion auf der Habenhauser Bank: Kopfschütteln. Dem allerdings schon eine Viertelstunde später freudige Erwartung folgen sollte. Denn wie aus heiterem Himmel ertönte ein Schiedsrichterpfiff zusammen mit Hinweis des Unparteiischen auf den Elfmeterpunkt. Was war geschehen? Habenhausens Marco Brockmann hatte seinen Gegenspieler Alexander Koschek im Strafraum umspielen wollen, war gegen ihn gelaufen und gestürzt. Blumenthaler Proteste halfen nichts, HFV-Kapitän Philipp Schiller nahm das Geschenk an und vollstreckte zum 1:1-Ausgleich (23.).

Die Gäste waren wieder im Spiel und wagten sich nun öfter über die Mittellinie. Und sie boten der Burgwallelf Platz zum Kontern. Zum Beispiel über Sebastian Kurkiewicz, dessen Vorstoß die Habenhauser in der 31. Minute nur auf Kosten eines Eckballs stoppen konnten, den Mahdi Matar trat. So gut, dass der von den Südbremern zu kurz abgewehrte Ball Blumenthals Verteidiger Mario Vukoja vor die Füße fiel, der zum 2:1 einnetzte (32.). In den folgenden Minuten hätten die Nordbremer nun den Grundstein zum erwarteten Heimsieg legen können. Doch sowohl Mahdi Matar (33.) als auch Vinzenz van Koll (40.), der glücklos agierte, scheiterten am glänzend reagierenden HFV-Schlussmann Daniel Griesbach.

Der sollte den Blumenthalern auch im zweiten Durchgang das Leben schwer machen. Allerdings hatte sich Wilco Freund auch eine taktische Variante einfallen lassen, um zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Er ließ eine Mannschaft mutiger angreifen, ohne die Abwehr zu schwächen. Das allerdings erforderte intensivere Laufarbeit, die ihren Tribut zollte. In der Schlussphase sanken einige Habenhauser Spieler mit Wadenkrämpfen zu Boden. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Freund-Elf aber bereits ihr Ziel erreicht und den Ausgleich geschafft. Nach einer Ecke wuchtete Philipp Schiller den Ball per Kopf zum zweiten Mal ins Blumenthaler Tor (56.) „Zwei Chancen, zwei Tore – das ist Fußball“, freute sich Wild.

Die Nordbremer fanden darauf keine Antwort mehr. Weil Mahdi Matar nur die Latte traf (76.) und Jonathan Bondombe-Simba (80.) sowie Meckak-Lazolo Nankishi (90.) zu hoch zielten. Vor allem aber machten die Gastgeber den grundsätzlichen Fehler, förmlich mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Ihre Offensive geriet immer wieder ins Stottern, weil das Spiel über die gesamte Breite des Platzes kaum noch stattfand und stattdessen der komplizierte Weg durch die Zentrale gesucht wurde. Kritisierte Denis Spitzer: „Wir wussten, dass die Habenhauser mit ihrem laufintensiven Spiel müde werden würden, haben aber den Ball nicht konsequent laufen lassen und die Räume nicht genutzt.“


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
holger_sell am 21.10.2019 13:11
Kretzschmar: Seit der Diskussion um den Brexit ist europaweit die Unterstützung für die EU gewachsen, sowohl in der Politik als auch in den ...
peteris am 21.10.2019 12:30
Vielleicht wissen wir am 1.11. um 11:11h mehr.


Sie meinen sicher den 11.11. um 11:11h?